Drone Prix

    Drone Prix

    World Drone Prix 2016

    Bis die Augen bluten...
    Drone Prix in Dubai

    Der blutjunger Pilot Luke Bannister des britischen Teams Tornado X-Blades Banni UK bei der Arbeit.

    Ein Traum für alle von uns, die in den 90ern begeisterte Mario Cart Spieler waren!
    In Dubai ging kürzlich der erste World Drone Prix über die Bühne. Die Optik: Spektakulär, wie ein zum leben erwachter SciFi-Film! Die Piloten: Blutjung!

    Mit Brillen im VR-Look sitzen die Piloten in ihren Sitzen und steuern ihre Drohnen durch eine Kulisse, die die Tron-Schaffer vor Neid erblassen lassen. Dass das schon mal die ein oder andere Kapillare im Auge kostet, nimmt Luke Bannister ohne zu Meckern in Kauf. Immerhin ging der 15-Jährige mit einem Preisgeld von $250.000 nach Hause.