Accessoires

Ronaldo hält sich bedeckt

Mit Cristiano Ronaldo ins Bett – davon träumt allem Anschein nach jede zweite Frau. Und irgendwie ist das jetzt auch möglich – nämlich mit Ronaldos eigener Flauschdecken-Kollektion.

 

Irgendetwas ist mit Cristiano Ronaldo während dieser EM passiert. Vielleicht war es dieser eine Siegfried-Moment als er bemerkt hat, dass es mehr als nur eine Lindenblatt-große Stelle an seinem Körper gibt, die ihn tatsächlich auch verwundbar macht. Als sich dann auch noch die mittlerweile mit eigenem Twitter-Account ausgestattete Motte auf seinem Wimpernkranz niedergelassen hat, um seine Tränen zu trocknen, ist bei ihm vermutlich irgendetwas passiert, das ihn dazu bewogen hat, sich während des Sommers nicht nur in absolute und lückenlose Bräune zu hüllen, sondern auch in flauschig weiche Kuscheldecken. Denn für seine eigene Flauschdecken-Kollektion wirbt Ronaldo jetzt und rührt damit einmal kräftig in der Fußballer-Klischee-Schublade um.

“I’ve joined a new team, Elite Team. Visit CR7blankets.com see my exclusive luxury blankets. Once I felt them, I had to get them on my team.”

Obwohl man solche Momente, wenn man irgendwann über seine eigene Persönlichkeit hinauswächst (obwohl es bei Ronaldos ohnehin übergroßem Ego vermutlich nur noch sehr wenig Spielraum nach oben gibt), eigentlich gutheißen sollte, hinterlässt die Kombination aus Ronaldo und Flauschdecke irgendwie einen peinlichen Nachgeschmack – von dem man sich im Video dazu selbst überzeugen kann. Von der allergünstigsten Sorte sind die Decken außerdem auch nicht gerade – 100 Dollar und aufwärts muss es einem schon wert sein sich wie Ronaldo zu betten. Immerhin: Der Erlös der schwarzen CR7-Decke mit rosa Aufschrift fließt zu einem gewissen Prozentsatz in die Krebsforschung. Man sollte sich mit übertriebenem Spott also etwas zurückhalten.CR7