ACTION

Foto: Martin Aigner

REEFCALENDAR 2017

Hannes Kropik

REEFCALENDAR: Schön und gut

Martin Aigner und Michael Szirota sind nicht nur begeisterte Taucher. Mit ihrem REEFCALENDAR setzen sie ihr erstes Zeichen zum Schutz der Unterwasserwelten, aus den Einnahmen sollen neue Lebensräume entstehen.

Text: Hannes Kropik

Michael Szirota, Betreiber der Plattform Online-Divers, und sein Partner Martin Aigner haben es sich zur Aufgabe gemacht, sich für den hochsensiblen und seit Jahren durch verschiedene Umwelteinflüsse bedrohten Unterwasser-Lebensraum zu engagieren: “Gerade in Zeiten, in denen der Tourismus und die Industrie schonungslos mit den Meeren umgehen, müssen wir etwas tun! Vor allem in beliebten Urlaubszielen hinterlassen der Tauchtourismus, aber auch der normale Urlauber deutliche Spuren. Sei es durch Tauchboote, die direkt am Riff ankern, genauso aber durch die Sonnencreme, mit der sich die Menschen eincremen und die durchaus Auswirkungen auf verschiedene Korallenarten haben können.”

Nun präsentieren die beiden begeisterten Taucher ihren REEFCALENDAR 2017, der gleichzeitig als schicker Wandschmuck dienen kann und Bewusstsein schaffen soll: “Das Meer ist nicht nur ein wichtiger Sauerstoffspender, es beherbergt auch jede Menge Leben. Nichts im Universum ist so vielseitig und wunderschön und gleichzeitig aber so komplex und sensibel wie die Ozeane. Wir wollen mit unserem Projekt auf die Missstände der Meere und den kritischen Zustand der Korallenriffe hinweisen.”

Der A3-großen Kalender, der auf nicht veredeltem Papier gedruckt wurde und bei dem auf eine Verpackung aus Plastik bewusst verzichtet wird, ist gegen eine Spende von 33 Euro über www.reefcalendar.org bestellbar. Zu den Models von Fotograf Martin Aigner zählen unter anderem Opernsänger Thomas Weinhappel, Apnoe-Taucher Christian Thomas Prey und der Sänger und Tänzer André Wright. Mit dem Gewinn werden die Reefscapers auf den Malediven finanziell unterstützt: “Das ist ein innovatives Projekt zur Vermehrung von Korallen: Verschweißte und ummantelte Eisengitter dienen Korallen als neue Lebensgrundlage. Der ökologische Gewinn ist immens: Die neuen Riffe sind ein Rückzugsort und Schutzraum für Tiere im Postlarvenstudium und eine wichtige Laichquelle der jeweiligen Korallenspezies. Sie tragen zur Artenvielfalt bei und erhöhen die Produktivität der Flachriffe.

Am 12. Dezember wurde der REEFCALENDAR 2017

mit einer Gala im Gallo Rosso in Laxenburg feierlich präsentiert.