Essen

Nachtfressen: Die besten Beisl-Toasts im Siebten

Sarah Wetzlmayr

Eine runde Sache viereckig

Es gibt viele Dinge, die wir an Beisln lieben. Eines davon ist der Beisl-Toast. 

von Sarah Wetzlmayr

Spätestens nach dem dritten Bier oder dem fünften Spritzer beginnt sich der Gaumen nach klebrigem Toastkäse und einer ordentlichen Portion Weißmehl zu sehnen. Der Toast ist eine runde Sache, obwohl er viereckig ist. Dabei ist wichtig zu beachten: Den besten Toast gibt es nicht etwa im 5-Hauben Lokal in der Wiener Innenstadt, sondern dort wo die Tschecheranten zuhause sind – im Beisl. Diesmal haben wir uns in Wien Neubau umgesehen.

_01. Alte Bäckerei. Selbst in seinem elendsten, von Spritzwein verätzten Zustand, lässt sich der Gaumen nächtens doch noch überraschen. Mit dem Pesto-Toast aus der Alten Bäckerei zum Beispiel. Vollkommen auf billigstes Weißmehl und klebstoffartigen Käse eingestellt, rechnet man nämlich nicht mit dieser geschmacklichen Explosion. Ohne den streng festgesteckten Rahmen des typischen Beisl-Toasts zu verlassen, setzt die „Pesto-Variante“ einen neuen Akzent, der sich selbst im angetschecherten Zustand noch wahrnehmen lässt. Also: Mut antrinken und Neues ausprobieren.

_02. Kreisky. Den saftigsten Beisl-Toast in Wien 7 gibt es in der gehypten Wiener Bar Kreisky. Angeblich verkehren hier Gäste wie Marco Michael Wanda und andere illustre Persönlichkeiten. Weil das Lokal von recht überschaubarer Größe ist, dringt der Geruch des am Toaster brutzelnden Käses bereits lange bevor dieser serviert wird, in die Nase und bereitet den Gaumen auf diese geschmackliche Vollendung des Beisl-Toasts vor. Gibt es wahlweise mit Schinken oder mit Schinken und Käse und immer mit Ketchup und Mayonnaise in kleinen Glasbehältern. Einziges Problem: Nach einem ist man meistens noch hungriger als vorher.

_03. The Lizard. Im Lizard, dem Eck-Irish-Pub in der Wiener Burggasse regiert das Gewohnte. Das billigste Toastbrot gepaart mit dem billigsten Käse, der sich noch als tatsächlicher Käse klassifizieren lässt, überanstrengt den Gaumen nicht und bietet ihm das worauf er sich beim vorletzten Bier bereits eingestellt hat. Für alle die gerne teilen (obwohl bei einem Toast im Beisl, ganz ehrlich): Wenn man hier einen Schinken-Käse-Toast bestellt, kommen immer zwei etwas kleiner daher.

_04. Das Laternderl. Dieses Beisl ist eigentlich nicht für seinen Toast berühmt. Ob es den dort gibt, ist überhaupt von sehr vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Aber wir lieben und schätzen diesen Ort einfach für so viele andere Dinge. Ganz besonders dafür, dass er im Bobo-Dschungel der Burggasse ein uriges Refugium bietet, in dem man sich selbst (und besonders im Winter auch oft die Haube) gern verliert.