KULTUR

Rose May Alaba, Foto: Kamener

Rose May Alaba

„Can you feel it“ heißt der Unified-Song zu den Special Olympics World Winter Games, die im März in der Steiermark nicht nur beachtliche sportliche Höchstleistungen bringen werden. Sängerin Rose May Alaba, die jüngere Schwester von Fußball-Superstar David Alaba, freut sich, dass sie einen Beitrag zu einem respektvollen Miteinander leisten darf.

wiener-online.at: Gratuliere, liebe Rose May, „Can you feel it“ strahlt ja richtig viel Happiness aus!
Rose May: Vielen Dank! Genau dort wollten wir hin, wir wollten einen fröhlichen Sound produzieren und der Text soll Motivation ausstrahlen. Es geht um Inklusion und das Motto der diesjährigen Special Olympics ist „Heartbeat to the World“. Natürlich haben alle Sportler das Ziel, erfolgreich zu sein, aber gerade bei den Special Olympics geht es um viel mehr. Es geht um den Zusammenhalt unter den Menschen und der erste Satz sagt schon sehr viel:, „Love is our language, there is no need to fight“. Der Zusammenhalt muss im Vordergrund stehen.

Was bedeutet es dir persönlich, bei so einem Projekt dabei sein zu dürfen?
Den Coca-Cola UnifiedSong für die Special Olympics schreiben zu dürfen, ist eine riesige Ehre! Ich war ja 2016 schon bei den Pre-Games in Schladming dabei. Es war so schön, weil so ein unbeschreibliches Gefühl der Freude in der Luft gelegen ist. Ich habe sehr viele wundervolle Menschen kennengelernt und das war ein umso größerer Ansporn, jetzt bei diesem Projekt dabei zu sein.

Du hast den Text zu „Can You Feel It“ geschrieben, die Musik stammt von Markus Weiss und Bern Wagner …
Ja, wir waren ein super Team!

… und du hast mit Arnold Brunner, Uschi Füger und Sylvia Stöger, drei intellektuell beeinträchtigten Musikern zusammen gearbeitet, die ein Instrument namens Veeh-Harfe spielen.
Die Veeh-Harfe hört sich wirklich cool an. Und die drei sind so liebe Menschen und wir haben so viel Spaß miteinander gehabt! Wir verstehen uns nach wie vor sehr gut. Ich bin sehr dankbar, dass sie bei dieser Nummer mitgeholfen haben!

Wirst du heuer auch wieder in Schladming auftreten?
Ja , ich darf beim Opening singen und darauf freue ich mich schon so richtig darauf!

Alle Infos zu den Special Olympic World Winter Games von 14. bis 25. März in Schladming, Graz, Ramsau am Dachstein und Rohrmoos-Untertal gibt es unter austria2017.org.