AKUT

Junge Frau im Fitnessstudio.

Flirttipps fürs Fitnessstudio

Was nützt der beste Body, wenn man ihn niemandem zeigen kann? Eben, nichts. Deswegen kann man das Fitnessstudio ruhig mal zur Flirtzone erklären.

Verbringt man sein Leben zwischen Büro und Fitnessstudio, dann häufen sich die Gelegenheiten jemanden kennenzulernen nicht gerade. Tinder mal ausgeschlossen, weil ganz ehrlich: Tindert überhaupt noch irgendjemand? Mehr wird nur der Bizeps und möglicherweise das Sixpack zu einem Eightpack aber was bringt das schon wenn man seine Fitnesserfolge vor niemandem ausbreiten kann. Die Lösung des Dilemmas (das in Wahrheit gar keines ist): Flirten im Fitnessstudio. Wer bei diesem Gedanken schon schwitzige Hände bekommt …auch wurscht, es wird ihr garantiert nicht auffallen.

Im Schweiße des Angesichts

_01. Timing. Am coolsten kommt die Flirterei noch während der Cool-Down-Phase oder während des Aufwärmens. Sie wird eher nicht mit dir reden wollen, wenn sich bei einem anspruchsvollen Cardio-Programm gerade die Schnappatmung einstellt. Übergeschnappt? Auch während eines meditativen Yoga-Kurses empfiehlt es sich nicht gerade ein Gespräch über Haustiere anzufangen. Nein, auch nicht während der Übung “pinkelnder Hund”.

_02. Komplimente. Können leicht falsch verstanden werden. So Dinge wie “dein Body sieht schon viel besser aus als noch vor einem halben Jahr”. Nein.

_03. Oberlehrer und Super-Pumper. Belehrende Worte kommen genauso unsexy rüber wie ein Typ, der sich, zu Posing-Zwecken, ein paar Gewichte mehr draufgelegt hat. Auch wenn du es nicht wahrhaben willst – es fällt ihr garantiert auf.

_04. Langatmigkeit. Ist im Fitnessbereich natürlich besser als Kurzatmigkeit, aber für den Flirtversuch nicht unbedingt förderlich. Darum: Kurzer Smalltalk und dann wieder abhauen. Man sieht sich ja eh wieder, denn du kennst ihren Trainingsplan mittlerweile auswendig. Das bringt uns gleich zum nächsten Punkt …

_05. Stalking. Geht sowieso nicht. Punkt.