Mode

Chucks gehen immer!

Sandra Keplinger

Kaum ein Schuh ist populärer: Der Converse Chuck Taylor All-Star. Er ist unisex, bequem und passt zu fast jedem Anlass (sogar auf dem roten Teppich). Wir werfen einen Blick auf die größten Kultfiguren, die den Klassiker trugen und schauen uns die Neuauflage an.

 

1974: Rick Springfield backstage.   (Photo by Frank Edwards/Fotos International/Getty Images) Fans tragen bemalte Chucks während der Beatles-Europa-Tour 1964. (Photo by REPORTERS ASSOCIES/Gamma-Keystone via Getty Images) Capt. H.M. "Howling Mad" Murdock trug Chucks in der Serie A-TEAM.  (Photo by NBC/NBCU Photo Bank via Getty Images) Kurt Cobains Markenzeichen waren Strickweste und Chucks.
 (Photo by Kevin Mazur Archive 1/WireImage) Die schöne Daryl Hannah Mitte der 90er mit Chucks. (Photo by J. Vespa/WireImage) Slash lässig im All Denim Look mit Chuck Taylors.
 (Photo by SGranitz/WireImage) 1996 während einer Aids-Charity: Ellen trägt die Chucks zum Anzug. (Photo by Darlene Hammond/Hulton Archive/Getty Images) Erkannt? Ja, es ist Scrlett Johannson irgendwann in den frühen 2000ern. Die Frisur war meh, aber die Schuhe passen! (Photo by J. Vespa/WireImage) Ewan McGregor trug Chucks ernsthaft zur Premiere von Star Wars Episode II auf dem roten Teppich. (Photo by Albert L. Ortega/WireImage) Nicht nur Grunger und Rocker: Snoop Dogg trägt den Sneaker mit Bling-Kette. (Photo by James Devaney/WireImage) The Edge während den 44. Grammy Awards. (Photo by SGranitz/WireImage) 2016 in New York: High Jackman geht mit Chucks Gassi. (Photo by Josiah Kamau/BuzzFoto via Getty Images)
<
>
Erkannt? Ja, es ist Scrlett Johannson irgendwann in den frühen 2000ern. Die Frisur war meh, aber die Schuhe passen! (Photo by J. Vespa/WireImage)

Die Marke Converse wurde bereits 1908 in den USA gegründet. Schon damals wurden Schuhe aus Canvas mit Gummi-Sohle hergestellt, die hauptsächlich zum Basketballspielen getragen wurden. Als der Spieler Chuck Taylor 1923 einem Team beitrat, dass von Converse gesponsort wurde, kreierte er den All Star. Spätestens in den 60ern waren die Chucks derartig angesagt, dass 90% der Basketballspieler in den USA sie trugen. Converse expandierte zu diesem Zeitpunkt und fing an, den hohen Sneaker für die massengerecht zu vermarkten.

Ein Zeitsprung in die Gegenwart: Converse tut sich neuerdings mit Carhartt WIP zusammen und zeigen eine eigene Mini-Kollektion, bestehend aus 3 niedrigen Paaren in Oliv, Beige und Print. Das Paar ist für 100 Euro über die Converse-Website erhältlich.

<
>