AKUT

Die Top 9 Geschenk-Fails für Frauen

Sarah Wetzlmayr

Weihnachten steht so gut wie vor der Tür. Die Lebkuchen sind bereits im Lager der Supermärkte eingetroffen. Doch was schenkt man der Liebsten in diesem Jahr? Die folgenden 9 Dinge bestimmt nicht …

_09. Parfum. Entweder zu teuer oder zu billig. Riecht entweder nach deiner Oma oder nach einer Kiste rosafarbener Zuckerl. Ein Dazwischen gibt es zwar schon, aber dort kennt sie sich selbst viel besser aus als du – überlass ihr dieses Terrain also lieber selbst.

_08. Komplexe technische Geräte. Sind ein besonders schwieriger Fall – und zwar aus zwei unmittelbar zusammenhängenden Gründen: 1. Ihr schenkt sie euch selbst und 2. deshalb wollt ihr sie – unter großem Fluchen – auch gleich selbst in Betrieb nehmen. Das nimmt ungefähr den ganzen Abend in Anspruch. Findet sie dann nur mittelmäßig lustig.

_07. Unterwäsche. Hier gilt Ähnliches wie beim ersten Punkt von Nummer 8. Außerdem ist hier die zusätzliche Gefahr einzukalkulieren, dass sie eventuell nicht ganz passen könnte, was unterschiedlich ausgelegt werden kann. Gefährliches Thema also.

_06. Ein Ring. Schmuck bietet sich oft sehr gut an – vor allem bei prinzipieller Einfallslosigkeit. Armbänder und Ketten sind dabei schon recht riskant, doch Ringe sind noch um ein Vielfaches gefährlicher. Damit wird schließlich auch immer ein gewisses Versprechen mitgeliefert. Ihr wisst schon …

Christmas GIFs - Find & Share on GIPHY

_05. Sextoys. Sind ja prinzipiell als Geschenk ganz okay. Vor allem wenn man sie gemeinsam aussucht. Sollten halt eher nicht unter dem Christbaum im schwiegerelterlichen Wohnzimmer ausgepackt werden …

_04. Jahresabo für ein Fitnessstudio. Auch wenn sie schon seit Monaten meint, sich endlich in einem Fitnesstempel ihrer Wahl anmelden zu wollen – das ist keine Aufforderung an euch, ihr durch die Blume zu sagen, dass sie dick und unsportlich aussieht. Totales Missverständnis mit Folgen.

_03. Frisörgutschein. Ihr könntet auch einfach auf eine Karte schreiben: “Geh, kämm dich doch wieder einmal.”

_02. Haushalts-  und Küchengeräte. Fällt irgendwie auch wieder in die Kategorie “Eigennützigkeit”, vor allem wenn man etwas weiter in die Richtung Griller und Grillzubehör hineindenkt. Mixer für den Shake nach dem Training? Kauft ihn euch einfach selbst.

_01. Putzsachen. Dazu muss man ja wohl wirklich nichts mehr sagen … außer ihr wollt den Putzlappen gerne im Gesicht picken haben.

 

Foto © Getty Images