AKUT

Krähen als Tschickstummelsammler

Kann Spuren von Erdnüssen enthalten – in den Niederlanden sollen Krähen mit Erdnüssen dazu abgerichtet werden Tschickstummel einzusammeln.

In den Niederlanden ist man ja bekanntlich öffi für so ziemlich alles. Denn während man hierzulande mit flotten Werbesprüchen, wie “willst du mich veraschen?” oder “bitte, keine Schmutzkübelkampagne”, die Raucher davon abzuhalten versucht ihr Tschickstummel einfach auf den Boden zu werfen, möchte man dort Krähen einsetzen, die diese mit ihren flinken Schnäbeln aufpicken sollen. Es sollen also nicht die Leute abgerichtet werden, sondern die Vögel. In der Krähen-Community könnte das aber durchaus als “Veraschung” oder “Schmutzkübelkampagne” aufgenommen werden, den bezüglich möglicher Gesundheitsrisiken der Krähen konnte das niederländische Start-Up noch nicht genügend Informationen einholen. Das Prinzip der “Crowbar” ist recht einfach: Die Krähen sammeln die Zigarettenstummel auf, schmeißen sie in einen Behälter und bekommen für jeden eingesammelten Tschickstummel eine Erdnuss retour. Fraglich ist nur, ob adipöse Krähen ihren Einsammeljob noch in der erwarteten Manier erledigen können. Wir wissen ja schließlich alle, dass Erdnüsse nicht gerade zu den Diätfuttermitteln zählen. Das gilt für uns und für die Krähen.

Ziel des Start-Up-Projektes ist es außerdem Raucher dafür zu sensibilisieren, dass Zigarettenstummel in dafür vorgesehene Behälter gehören. Wie das funktionieren soll, wenn ja nicht unlustigerweise eine Krähe mitsamt Tschickstummel davon fliegt, um dafür eine Erdnuss abzustauben, erschließt sich uns an diesem Punkt noch nicht ganz. Falls so eines oder ein ähnlich angelegtes Projekt auch bei uns durchgeführt werden soll, vermuten wir, dass es einige Krähen geben wird, die mehr als nur Spuren von Erdnüssen enthalten. Nächstes Projekt dann: Abspeckcamp für die gemeine Stadt-Krähe.

 

Foto © Getty Images