AKUT

2006: Der Ursprung von #metoo

10 Jahre ist es bereits her, dass Tarana Burke mit “me too” auf die Straße ging. 2017 führt dieser Weg über Social Media. 

Meet the woman behind #MeToo

The #MeToo campaign is actually 10 years old — and this is the woman who started it.

Posted by Mic on Dienstag, 17. Oktober 2017

Die auf Twitter gestartete #metoo Kampagne ist auch am vehementesten Social Media Verweigerer nicht einfach vorübergezogen. Wirkliches Zugpferd der Kampagne schrieb die erste Me Too-Meldung aber nicht vom  Sunset Boulevard aus, sondern kam bereits 10 Jahre zuvor von Tarana Burke. “Empowerment through Empathy” war die Triebfeder, die Burke dazu bewog mit dieser kurzen prägnanten Aussage den Opfern von sexueller Belästigung ein Netzwerk zu geben. Den Opfern das Bewusstsein zu vermitteln mit dem Erlebten nicht alleine zu sein, musste damals noch auf anderem Weg stattfinden als via Hashtag. Wer sprach 2006 schließlich schon von Hashtags – oder gar mit Hashtags? Wer cool genug war, hatte höchstens ein Myspace oder StudiVZ-Profil.

Zehn Jahre musste es dauern, bis sich diese beiden kurzen Wörter wie auch all die Dinge auf die sie hinweisen und die sie bewirken sollen ins Netz gelangten und damit gesellschaftlich relevant wurden. In erster Linie dadurch dass sich der Blick, über den kleinen Umweg der Twitteria, nach Hollywood wandte. Darüber könnte man sich jetzt im Großen wie im Kleinen aufregen oder aber einfach die Floskel “besser spät als nie” ausspielen. Wichtig erscheint es aber auf jeden Fall, auf die Ursprünge hinzuweisen.