Mode

Man of Stil – Gerald Votava

In Sachen Mode spielt für Künstler, Sänger und Schauspieler Gerald Votava die Tauschzentrale eine zentrale Rolle. Denn die Langlebigkeit der Kleidungsstücke ist für ihn genauso wichtig wie deren Funktionalität. Dafür ist sein Stil umso lässiger!

Text: Franz J. Sauer / Fotos: Maximilian Lottmann

Den aktuellen Ordnungszustand seines Kleiderschranks beschreibt der Künstler, Sänger, Kabarettist und Schauspieler Gerald Votava als „in einer
großen Dynamik zwischen Vollchaos und ästhetischer Ordnung“. Dabei dürfen sich die Kleidungsstücke nach thematischen Kriterien versammeln, um die Kreativität ihres Trägers zu fördern.

(c) Maximilian Maquez Lottmann (c) Maximilian Maquez Lottmann (c) Maximilian Maquez Lottmann (c) Maximilian Maquez Lottmann (c) Maximilian Maquez Lottmann
<
>
(c) Maximilian Maquez Lottmann

Votava handelt bei der Tageskleidungsauswahl „intuitiv, im Bewusstsein, was auf mich zukommt“. Aber „ob ich Stil habe oder nicht, ist eigentlich kein Thema, finde ich. Das ist oder es ist nicht. Aus.“ Wert legt unser Man of Stil darauf, dass Kleider lange halten, „zwischen zehn Jahren und unendlich“. Funktionalität ist dabei ebenso wesentlich wie Nachhaltigkeit und die Produktionsqualität. Nicht unwichtig ist letztlich auch die Bezugsquelle des feinen Zwirnes, weshalb unsere Fotolocation nicht ganz zufällig gewählt ist. „Die Tauschzentrale ist meine wichtigste Kindheitserinnerung, was die Welt der Modepaläste betrifft. Das ist ja ein bissl so wie das erste Mal, nicht?

Gerald Votava
ist derzeit in „Mayerling“ im Rabenhoftheater zu sehen und tourt mit der „Familie ­Lässig“ durch Österreich- und Bayern. Alle Tourtermine kann man hier nachlesen!