AKUT

Wissenschaft: 200+ Gründe, warum Frauen es tun.

Manfred Sax

Forscher fragte 1007 Frauen, warum sie sich zu Sex entschlossen. Die Damen hatten 237 unterschiedliche Antworten auf Lager.

Zum Beispiel:

Mir war nach einem Abenteuer.

Weil es das dritte Date war.

Ich wollte mit einer neuen Erfahrung experimentieren.

Weil er süße Augen hatte.

Weil er mich fragte.

Ich hatte einen hormonellen Tag.

Er konnte gut küssen.

Und dann war da noch jenes späte Weib, das den Gatten per Sex dazu brachte, den Mistkübel zu entleeren.

Funny, nicht wahr? Es soll einmal Männer gegeben haben, die keine Gründe für Sex brauchten. Es reichte eine Gelegenheit. Als aber Evolutionspsychologe David Buss (co-Autor der Studie „Why Humans Have Sex“) sich mit seiner Kollegin Cindy Meston (beide University of Texas, Austin) aufmachte, 1007 Frauen nach ihren Motiven für Sex zu fragen, stießen sie sozusagen auf den Heuhaufen in der Nadel: Die Damen hatten insgesamt 237 unterschiedliche Antworten auf Lager. Nicht mehr. Nicht weniger.

Etwa:

Er gab mir das Gefühl, ich sei sexy.

Ich wollte den Sex aus meinem System vertreiben, damit ich mich wieder auf was anderes konzentrieren konnte.

Ich wollte eine Fantasie ausleben.

Ich war frustriert und brauchte Entspannung.

Der Typ wirkte selbstbewusst.

Es passierte einfach.

Ich war besoffen.

Ich wollte wissen, wie sich Sex anfühlt.

Ich wollte ein Baby. (Ja, auch das kommt vor.)

Aus der Studie wurde denn auch ein ziemlich dicker Wälzer. „Die Leute glauben, dass die Antwort eine offenbare sei“, erläutert Meston der Guardian-Autorin Tanya Gold. „Um sich gut zu fühlen. Niemand hat je darüber geredet, wie Frauen Sex für alle möglichen Zwecke nützen können: beruflicher Aufstieg, Geld, Drogen, Rache an einem Mann, der sie betrogen hat. Um sich besser zu fühlen. Damit ihr Partner sich schlechter fühlt. Es gibt alle möglichen Gründe, in jeder Phase einer Beziehung. Um einen Mann in eine Beziehung zu locken, um ihn in der Beziehung zu halten, aus Pflichtgefühl. Sex wird sogar verwendet, um Männer los zu werden.“

Weitere Gründe:

Ich wollte nicht mehr Jungfrau sein.

Ich wollte jemanden mit einer Geschlechtskrankheit anstecken.

Ich wollte einen Feind verletzen.

Ich wollte mein Kopfweh loswerden.

Ich wollte die Beziehung einer Bekannten ruinieren.

Er gab mir im Tauschweg Drogen.

Mein Partner ist im Bett langweilig, also schlief ich mit jemandem anderen.

Ich brauchte Geld.

Ich wollte ihn erniedrigen.

Ich wollte einen Orgasmus (Ja, auch das kommt vor.)

Tatsächlich seien sexuelle Attraktion, die Sehnsucht nach Genuss und „Liebe machen“ die häufigsten Gründe der Frau für Sex, erklärt David Buss in diesem Interview mit Time Magazine. „Aber ich war überrascht, wie häufig Rache zum Motiv wird. Rache für den Seitensprung des Partners. Oder Sex mit dem Partner einer Bekannten zu haben, weil die Bekannte ihren Ex-Partner gestohlen hat.“

In Summe ergeben die gefundenen Motive eine denkwürdig illustre Sammlung von 237 Gründen der Frau, Sex zu haben: „Why Humans Have Sex“. HIER gibt es das Buch.

Foto: Public Domain, Lizenz: CCO 1.0