Stadtleben

Pariserspitz

Die Konditoreikette Aida setzt den Sexismusvorwürfen der vergangenen Woche ziemlich was entgegen: Striezis, Pariserspitze und Verlängerte.

Stadtleben

50 Jahre Star Wars

Dein Klingonisch ist ein wenig eingerostet? Dann wäre ein Besuch bei der "Kirk's Night" in der Wiener Urania sehr zu empfehlen.

Stadtleben

Baba, Leopold!

Die Diagnose "Clubsterben", die Wien bereits Anfang des Jahres attestiert wurde geht in die Verlängerung: Das Leopold macht zu.

Stadtleben

Wien von oben

Mit einem Black Hawk des Österreichischen Bundesheers offenbart sich ein ganz neuer Blick auf Wien

Stadtleben

Riri war im Red Room

Rihanna hat in Wien Party gemacht und niemand hat es gemerkt. Nicht im Volksgarten und auch nicht in der Passage, sondern im Red Room.

Stadtleben

Wien aus der Dose

Unser Tipp: Für die schon bald bevorstehenden kalten Wintermonate ein paar Dosen voll Heurigenluft einzulagern.

Stadtleben

Der Teufel trägt ein Pikachu-Kostüm

Satan steckt im Pokéball – wenn es nach der russisch-orthodoxen Kirche in Wien geht.

Stadtleben

Verschwörungstheorien um den Reichsbrückeneinsturz

Vor 40 Jahren stürzte mit der Wiener Reichsbrücke ein Wahrzeichen der Stadt in die Donau. Nicht zwingend zum Nachteil der Stadt, wie der WIENER bereits vor 20 Jahren aufdeckte.

Stadtleben

Gerüchteküche: Das Rinterzelt bleibt

Doch kein Abriss 2018, wie ursprünglich geplant! Überraschend fordert die UNESCO in einer Resolution den Erhalt des legendären Müllsammelzentrums in der Donaustadt.

Stadtleben

Kühler Kopf

Wien ist heiß. Sowieso, aber im Sommer ganz besonders. Deshalb sollte man zwischendurch immer wieder für etwas Abkühlung sorgen.

Stadtleben

Stichwahl

Die Wiener Gelsen wählen ihre bevorzugten Brut­ stätten nach zwei Hauptkriterien aus – der Anzahl der vorhandenen Grünflächen wie auch der Nähe zu Gewässern. Wo man sich in Wien also besser nicht die absolute Blöße geben sollte, zeigt diese Karte.

Stadtleben

Der WIENER fährt Wiener Linien

Wenn der Wiener nur granteln und sudern kann, dann ist er glücklich und zufrieden. So gesehen ist der folgende Erlebnisaufsatz eigentlich eine liebevolle Hommage ans Öffi-Netz der Bundeshauptstadt.