Literatur: Marcel Reich-Ranicki ist tot

Der bekannte Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki ist im Alter von 92 Jahren verstorben.

Wie soeben bekannt wurde, ist der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki im Alter von 92 Jahren verstorben.

Manche nannten ihn den „Literaturpapst“, andere fanden seine Art und Weise immer anmaßend, wiederum andere hatten immer eine Art Ehrfurcht (mit Betonung auf Furcht) vor Reich-Ranicki, der wie wenige andere polarisieren konnte.

Ein Verriss im „Literarischen Quartett“ brachte bei all dem Bauchweh den verrissenen Werken auch immer eine Öffentlichkeit. Geboren 1920 in Polen, zog seine Familie 1929 nach Berlin. Während des zweiten Weltkriegs lebte seine Familie im Warschauer Ghetto, aus dem ihm 1942 die Flucht gelang.


Ranicki, dessen Krebserkrankung dieses Jahr bekannt wurde, wurde mit der Fernsehsendung „Das Literarische Quartett“ bekannt.