Kurt Ostbahn: Drei Stunden Rock’n’Roll

Heute auf der Kaiserwiese im Wiener Prater: Das zweite Abschiedskonzert von Dr. Kurt Ostbahn. Wichtig, liebe Madln und Buam: Es geht pünktlich los.

Ja, wenn er’s wieder angeht, der Herr Ostbahn, dann ist dann eine große Freud‘ für alle. Überraschend allerdings, dass er beim ersten der beiden Abschiedskonzerte auf der Kaiserwiese im Wiener Prater tatsächlich superpünktlich, und zwar um exakt 20 Uhr, begonnen hat. Weshalb wir dringend empfehlen, auch zum heutigen zweiten Auftritt des Willi Resetartis, 65, alias Dr. Kurt Ostbahn rechtzeitig anzureisen.

Man will ja schließlich nichts versäumen, und schon gar nicht Song Nr. 1, nämlich „Gemmas wieda an“. Was danach folgte war ein knapp drei Stunden dauerndes Ostbahn-Feuerwerk (mit einem altersmilden Mittelteil und sieben grandiosen Zugaben) in Begleitung von Johnny Walker (Red Label) und einer großartigen Musikerriege (Prinz! Lilly Marshall! Chris Aigner!). Wie sagte Herr Ostbahn doch: „Madln und Buam, ihr habt einem alten Mann eine große Freude bereitet.“ Wir danken und geben das Kompliment zurück.

Die Setliste

Gemmas wieda an
I brauch kan Dokta/Du bist und bleibst a Weh/Nix hoit mi auf (Medley)
Stadt aus Stan
Gheat si des
Tankstö
Nochtschicht
Da Polifka Rudl
De beste Zeit
A neiche Haut
Hasses Pflaster
Hoit Mi
I wüs garned wissn
Bertl Braun
Da Joker
Arbeit
Ganz Afoch
Gspensta
Chili Con Carne
I waas gnua
57er Chevy
Echt Supa


Zugaben 1:

Neiche Schoin
Wirklich woa
Frog ned was Muagn is

Zugaben 2:

Feuer
Liagn und Lochn
Wann de Musik vuabei is

Zugabe 3:

Wia im Kino