AKUT

Print ist nicht tot!

Jakob Stantejsky

Heute, am 23. Oktober, feiert die Welt den International Print Day. Wir nehmen das zum Anlass, einige der coolsten Cover der WIENER-Geschichte zu zelebrieren. Und wir stellen fest: Print ist verdammt nochmal quicklebendig!

Text: Jakob Stantejsky / Foto Header: Getty Images

40 Jahre lang gibt es ihn schon, diesen WIENER. In diesen vier Jahrzehnten hat sich nicht nur die Welt da draußen, sondern auch unser Magazin stark verändert. Aber der WIENER war immer da, hat sich nie unterkriegen lassen. Obwohl es nicht immer einfach war. Das einzige Männermagazin Österreichs ist auch heute noch eine Institution in der heimischen Printlandschaft. Und auch wenn auch wir mittlerweile über eine sogenannte Online-Präsenz verfügen, ist und bleibt der Print-WIENER das Herzstück der Geschichte. Wenn also alle Welt den Print an sich feiert, feiern wir nur allzu gerne mit und gönnen uns eine kleine Zeitreise durch 40 Jahre WIENER.


Eines der allerersten Cover aus dem Gründungsjahr 1979
1987 stand sogar der WIENER Kopf.
New Wave war 1983 tonangebend.
2000 begann nicht nur ein neues Jahrtausend, auch der WIENER erfand sich per Relaunch neu.
2015 war es soweit: Die 400. Ausgabe erschien!
Die erste Ausgabe des neuen Redaktionsteams 2015.
Auch einen neuerlichen Relaunch gab es 2015.
2017 entdeckt der WIENER den Shooting Star Lisa Eckhart.