Felix Baumgartner: Felix Baumgartner trifft Ozzy Osbourne… nicht

Felix Baumgartner freut sich Ozzy Osbourne getroffen zu haben. Und hat sich ein klein wenig vertan.

„Hey check that out! I am in Cannes and guess how I just met!!? Ozzy Osbourne! Such a cool guy! I love his music!!“ (Felix Baumgartner via Facebook).

Felix Baumgartner trifft naturgemäß viele prominente Menschen, seit Didi Mateschitz ihn per Überschall vom Himmel auf die Erde geschickt hat. Und weil’s ihm sichtlich taugt, lässt er uns an seinen Begegnungen auch immer teilhaben, twittert und facebookt uns, dass er gerade mit Tom Cruise unterwegs ist, bei Jimmy Kimmel auf der Couch sitzt oder gerade auf fancy in L.A. unterwegs ist. Alles leiwand bei Felix. Cannes, 2 Uhr: die Frisur sitzt.

Man kann sich aber auch einmal vertun bei sovielen Celebrities. Heute beispielsweise postete der Extremsportler (der sich für „gemäßigte Diktaturen“ ausspricht) auf Facebook, dass er gerade Ozzy Osbourne getroffen hat, was er sehr cool findet, weil er ein Fan von Ozzys Musik ist. Das einzige Problem nur, dass das auf dem Foto neben Baumgartner nicht Ozzy, sondern ein gewisser Gene Simmons ist – den man vielleicht von einer nicht unbekannten Band-schrägstrich-Geldmaschine namens KISS kennt. Die Facebook-Kommentare sind hämisch: von Fragen über die Luftversorgung des Gehirns bei Extremsprüngen bis zu Kommentaren wie „Das ist nicht Ozzy. Das ist Ronnie James Dio“ muss Baumgartner wirklich nicht selbst für den Spott sorgen. Auf ein Kommentar von Gene Simmons – es würde sich einiges anbieten – darf man gespannt sein.


Mal sehen, was passiert, wenn Baumgartner PSY „Gangnam Style“ trifft und den für den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un hält. Oder ein Foto mit Werner Faymann macht, und dann schreibt er hätte gerade George Clooney getroffen.

Also, Herr Baumgartner – der Typ mit der langen Zunge und der Dämonenschminke im Video unten: DEN haben Sie getroffen.

Foto: Felix Baumgartners Facebook-Seite.

 

http://www.youtube.com/watch?v=Env5iMrBjws