AKUT

Studie: Pizza wichtiger als Freunde

Wer Pizza hat, braucht keine Freunde. Schließlich hat einem der Mozzarella noch nie eine Szene gemacht.

Kann sein, dass es nach dieser Erkenntnis in eurem Freundeskreis ziemlich rund geht. 98 Prozent der Teilnehmer eine pizzabezogenen Studie gaben nämlich an, eine Pizza ihren Freunden vorzuziehen. Das mag im ersten Moment ein wenig erschreckend klingen, lässt man es sich aber mal durch den Kopf gehen, muss man schon das ehrliche Fazit ziehen, dass eine Pizza noch nie einen unnötigen Streit angezettelt hat.

Die für die Studie verantwortlichen Wissenschaftler des renommierten Massachusetts Institute of Technology boten ihren pizzahungrigen Probanden eine feine Mafiatorte an. Einziges Entgegenkommen: Sie mussten die private Mailadresse eines Freundes dafür hergeben. 98 Prozent gingen auf den Deal ein. Davon, dass es sich bei den befragten Personen nicht nur um chronisch von Geldnöten geplagte Studenten handelte, ließ sich zwar nicht herausfinden, ist aber anzunehmen. Falls ihr also demnächst eine sprunghafte Vermehrung von Spam-Emails feststellt, hat einer eurer Freunde euch für ein bisschen geschmolzenen Käse ausverkauft.


 

Foto © Getty Images