AKUT

Wo die Sonne nicht scheint

Kein Ende der Wellnesstrends in ­Sachen Genitalien: Auch der Anus braucht mal Sonne. Meinen Verfechter des, nun, ­Butthole-Solariums. Wtf?

Foto: Twitter

Es ist fantastisch, instagrammierte der User @ra_of_earth: „gib deinem nackten Arschloch 30 Sekunden Sonnenlicht, und du kriegst mehr Energie als nach einem ganzen Tag angezogen unter blauem Himmel.“ Butthole-Sunning nannte der Kurzweiler das – und triggerte damit einen ominösen Trend, dem sogar Hollywoodstar Josh Brolin (Avengers: Endgame) aufsaß bzw rückenlag, um seine Rosette der Sonne preiszugeben. Resultat: „Mein Arschloch ist total verbrannt. Ich weiß nicht, wer diese dumme Scheiße erfand, aber fick dich jedenfalls.“ Hashtags: #blackholefriday, #santamonicafiredepartment und #assholecare. Anders gesagt: Sonnenschutz nicht vergessen.


Der Erfinder: www.instagram.com/ra_of_earth