AKUT

Kondom Kunst: „Just did it“

Sarah Wetzlmayr

„Just did it“

VERSPIELT

Für den US-amerikanischen Künstler Max Wright ist es nur ein kurzer Weg vom Liebesspiel hin zum Spiel mit Werbung in seiner Kunst. Deshalb hat er bekannte Werbeslogans auf Kondompackungen photogeshoppt. Und es funktioniert überraschend gut. 

von Sarah Wetzlmayr

 

„Sex sells“ ist jetzt nicht wirklich was neues und an die eindeutige Mehrdeutigkeit sämtlicher Werbekampagnen haben wir uns mittlerweile schon so sehr gewöhnt, dass man den Kauf eines Produktes wohl eher nicht erwägen würde wenn die Werbung dazu nicht irgendeine anzügliche Anspielung enthielt. Das ist irgendwie traurig aber auch ganz einfach ein Produkt dieser übersexualisierten Gesellschaft von der ständig alle reden und die uns ein wenig abgestumpft gemacht hat. Mit plakativer Photoshop-Kunst macht der US-amerikanische Künstler Max Wright jetzt ziemlich eindeutig darauf aufmerksam wieviel Sex-Appeal in den prominentesten Werbeslogans tatsächlich steckt und collagierte sie auf Kondom-Packungen. Es ist schon ziemlich beeindruckend wie gut ein Slogan, der eigentlich den Verzehr von Chips steigern sollte auf so eine Kondomverpackung passt – „Once you pop you can’t stop“. So ist es.


Neu kontextualisiert machen einige der Slogans sogar mehr Sinn und Spaß als auf ihren Herkunftsprodukten. Scheint so als ob die Kreativen der Werbeindustrie sich schwer täten „outside of the Puff“ zu denken. Glück für Max Wright, der bewies dass Photoshop-Kunst zumindest im Netz bestens funktioniert. Sex sells halt, ob in der Werbung oder der Kunst ist da wohl ziemlich wurscht.

Allte Fotos: Max Wright / NewCondoms.tumblr