AKUT

Karriere: zwei Österreicher managen künftig ALCATEL Deutschland

Managementwechsel bei TCL ­Communication: Andreja Majer und Martin Gaitzenauer übernehmen die Leitung des Deutschlandgeschäftes.

Normalerweise läuft es in der europäischen Management-Szene eher umgekehrt. Doch bei TCL Communication und speziell der renommierten ­Mobile-Marke Alcatel übernehmen zwei heimische Profis die Herausforderung, neben wie bisher dem CEE-Markt künftig auch die gesamte DACH-Region als Leading Team zu verantworten. Im Klartext:
Zwei Österreicher managen künftig den wichtigen deutschen Markt.

Die Rede ist von Andreja Majer, einer gebürtigen Kroatin, die in Österreich aufgewachsen ist und ­bereits seit 2015 als Marketing Managerin im CEE-Raum für TCL arbeitet, und Martin Gaitzenauer, ­bereits seit 1996 im Mobilfunkbereich tätig und ­zuletzt als Regional Manager CEE für Österreich, Slowenien, Kroatien und Bosnien und Herzegowina
für einen beachtlichen ALCATEL-Marketshare von 20 Prozent verantwortlich.


„Vor allem die Übernahme des Deutschland-Geschäftes ist für uns eine doch große Heraus­forderung“, weiß Andreja Majer zu berichten. Schließlich sind durchaus innovative Methoden und kreative Wege gefragt, um die Marken Alcatel und TCL in Deutschland gegen die Platzhirsche an der Marktspitze auszubauen. Mit hippen und vor allem in ­jungen Käuferschichten gefragten Geräten, die stark auf Social Usability setzen und sowohl ­punkto ­Design wie in Sachen Technologie ihre Zielgruppe ansprechen, gefällt sich vor allem der Brand ­Alcatel schon in den letzten Jahren als ­angriffiger Herausforderer, ein Aufwärtstrend, den das Team Gaitzenauer/Majer in den kommenden Jahren nicht nur prolongieren, sondern sogar ­beschleunigen will.

Der Wechsel im Leading Team fußt auf einer ­internationalen Konsolidierungsstrategie des TCL-­Konzernes. Künftig soll verstärkt auf markt­übergreifende ­Synergien bei der Nutzung von ­Ressourcen gesetzt werden. „Es ist unser Ziel, noch stärker als bisher von den Erfahrungen der Kollegen in den anderen europäischen Märkten zu profitieren. Faire Geschäfts­beziehungen zu unseren Partnern, die sinnvolle Weiterentwicklung unserer Marke Alcatel und konkurrenzfähige Produkte zu konkurrenzfähigen Preisen sind für uns eine wichtige Basis“, erklärt Martin Gaitzenauer, der es als essenziell ansieht, bei der Etablierung des attraktiven Marken-Portfolios von TCL Communication eng mit dem seit Jahren etablierten, lokal gut vernetzten Vertriebsteam von ALCATEL Deutschland zu ­kooperieren.

Seinen verantwortungsvollen Job wird das Team ­Majer/Gaitzenauer weiterhin in Wien ausüben, ­erhöhtes Reiseaufkommen wird in nächster Zeit wohl kaum auszuschließen sein. „Wir freuen uns jedenfalls riesig auf die neue Aufgabe“, gibt ­Andreja Majer durchaus euphorisch zu Protokoll.