GENUSS

10 Jahre Schlossquadrat Jungwinzer Trophy 2019: Finalist #6 Jakob Jakopé im Porträt

Der sechste und damit letzte Finalist der Jungwinzer Trophy, Jakob Jakopé, entstammt einer alteingesessenen Winzerfamilie, die seit 1903 das Kulturweingut Kästenburg an der berühmten Südsteirischen Weinstraße bewirtschaftet. Ob er mit seinen aromatischen und frischen Rot- und Weißweinen überzeugen wird? Bei der Einzelverkostung am 9. April im Schlossquadrat in Wien Margareten wird es sich weisen, wir sind gespannt – und verlosen 2×2 Eintrittskarten!

Foto – Header: Herbert Lehmann

Die Südsteiermark ist landschaftlich einmalig. Es ist eine der malerischsten Gegenden Österreichs und zugleich eine der schönsten Weinlandschaften Europas. Das romantische Hügelland ist durchzogen von kurvenreichen, schmalen Straßen, die an teils steilen Weinbergen liegen, mit einer Höhe von bis zu 700 Metern. Auf einem dieser Hügeln thront die Kästenburg, gelegen in einem kleinen Ortsteil von Ehrenhausen namens Ratsch an der Weinstraße. Und wie der Zusatz bereits verrät, schlängelt sich hier die Südsteirische Weinstraße durch die Weinbauregion Südsteiermark, in der es insgesamt acht Weinstraßen gibt.


Finalist-Nr 6 der Schlossquadrat Jungwinzer Trophy 2019: Jakob Jakopé vom Kulturweingut Kästenburg aus der Südsteiermark. Foto: (c) Herbert Lehmann

Die älteste und bekannteste ist die Südsteirische Weinstraße, die seit 1956 von Spielfeld nach Ehrenhausen und Gamlitz hinauf bis nach Ratsch führt und weiter nach Leutschach, dann südwestlich am Platschberg entlang der österreichisch-slowenischen Staatsgrenze, einige Meter setzt sie sich noch auf slowenischem Gebiet fort. Grenzenlos ist auch die Gastfreundschaft der Winzer, deren außergewöhnlich aromatisch-frische Weine (ein Charakteristika, das durch die in der Region vorwiegend kühlen Nächte entsteht) man in ihren gemütlichen Buschenschanken verkosten kann.

Die hügelige Landschaft der Südoststeiermark, hier die Weinberge des Kulturweinguts Kästenberg. Foto: (c) Weingut Kästenburg

Herzlich willkommen ist man im Kulturweingut Kästenburg. 1638 erbaut, kaufte sie 1903 der Urgroßvater von Jakob Jakopé einem verarmten Grafen ab und seit damals ist sie in Besitz der Winzerfamilie. Die Großeltern des Jungwinzers waren übrigends an der Begründung der Südsteirischen Weinstraße beteiligt. Enkerl Jakob, der zusammen mit seinem Vater Werner Barthau das Weingut leitet, bringt die Familientradition auf den Punkt: „Wir leben von und mit den Trauben“.

„Wir leben von und mit den Trauben“ lautet das Credo des Jungwinzers Jakob Jakopé. Foto: (c) Weingut Kästenburg

Prägen die Landschaft der Südsteirischen Weinstraße: die steil abfallenden Weinberge. Foto: (c) Weingut Kästenburg

Der 22-jährige Südsteirer absolvierte die Fachschule Silberberg und sammelte danach Erfahrungen bei Weinbauern in Österreich und Deutschland. Interessant ist, dass das Vater-Sohn-Gespann in ihrer Winzerarbeit österreichische und deutsche Weinbauweisen vereint. Im historischen Kästenburg-Weinkeller lagern einige Edeltropfen mit Fokus auf Rotweine wie Blauer Wildbacher, Cabernet Sauvignon und Pinot Noir. Bei den Weißweinen konzentriert sich das vinophile Duo auf Morillon (Chardonnay), Welschriesling und Muskateller. Für prickelnde Überraschung sorgen die hausgemachten Sekte. Einem rauschenden Fest steht im Kulturweingut nichts im Wege, denn die Familie Jakopé-Barthau bietet Gästen auch gemütliche Zimmer zum Übernachten inklusive Wellnessmöglichkeiten an.

10 Jahre Schlossquadrat Jungwinzer Trophy 2019

Die Finalisten der Schlossquadrat Jungwinzer Trophy 2019. Dieses Jahr ist auch eine Winzerin mit von der Partie. Foto: (c) Herbert Lehmann

2009 hatten die Gastroprofis des Schlossquadrats in Wien Margareten die grandiose Idee, junge heimische Winzer zu fördern. In Kooperation mit dem SALON Österreich Wein initiierte man die Jungwinzer Trophy, bei der Talente unterstützt werden, die nicht älter als 30 Jahre alt sind. „Die Teilnahme an der Schlossquadrat Trophy ist für unsere Nachwuchs-Winzer eine gute Gelegenheit, ihre Weine in der Bundeshauptstadt zu präsentieren“, konstatiert Willi Klinger, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing. Ein Erfolgskonzept, denn auch zehn Jahre später sind die Verkostungen bei Weinkennern sehr beliebt.

Wie läuft die Trophy ab? Bei der Vorentscheidung hat ein Expertenteam die eingereichten Weine blind verkostet und nach einem 20-Punkte-Schema bewertet. Dieses Jahr wurden sechs Finalisten aus Weinbaugebieten in Niederösterreich, der Steiermark und dem Burgenland ermittelt. Nach dem Auftakt im Oktober im Gergely’s werden die edlen Tropfen der jungen Winzer-Talente bei monatlichen Einzelverkostungen vorgestellt.

Welcher Wein am vollsten mundet, wird bei der Jubiläumsfeier und dem Grande Finale der Schlossquadrat Jungwinzer Trophy am 21. Mai 2019 eruiert: Die anwesenden Gäste haben dort die Gelegenheit, für ihren Favoriten zu voten, eine ausgewählte Fachjury wird außerdem ihre Expertise dazu abgeben. Der Jungwinzer des Jahres kann sich neben weiteren Preisen die begehrte Glastrophäe „Schlossquadrat Trophy 2019“ auf sein Weingut holen – und damit seinen Winzer-Erfolg weiter ausbauen.

 

Termine & Finalisten

9. April 2019: Jakob Jakope, Weingut Kästenburg, Südsteiermark, Zeitpunkt: ab 18 Uhr
21. Mai 2019: Finale Schlossquadrat Trophy 2019 mit allen sechs Jungwinzern, Moderation: ÖWM-Chef Willi Klinger, Zeitpunkt: ab 17.30 Uhr (Voranmeldung unbedingt erbeten!)

Anmeldung: info@schlossquadr.at oder 01/544 07 67
Veranstaltungsort: ­Restaurant Gergely’s im Schlossquadrat, Schlossgasse 21, 1050 Wien
Infos: Schlossquadrat-trophy.at; facebook.com/schlossquadrat.wien

GEWINNEN UND DIE WEINE VON JAKOB JAKOPÉ VERKOSTEN:

Wir verlosen 2×2 Eintrittskarten für die Einzelverkostung am 9. April im Restaurant Gergely‘s in Wien Margareten!

HIER GEHT ES DIREKT ZUM GEWINNSPIEL