Reise

Travel global, craft local

Markus Höller

Four Points by Sheraton fördert lokale Bierkultur

Advertorial: Mit dem „Best Brews“-Konzept bietet die internationale Kette nun eine intensive Zusammenarbeit von Hotels mit lokalen Craft-Bieren.

Text: Markus Höller

Wer kennt es nicht: man befindet sich auf einem Business Trip mit Übernachtung, nach einem anstrengenden Tag möchte man sich am Abend noch das eine oder andere gemütliche Feierabendbier im Hotel gönnen. Doch von echtem Biergenuss keine Rede – angeboten werden nur die üblichen Einheitsabfüllungen der internationalen Giganten. Von lokalen Spezialitäten keine Spur.

Lobby im Four Points New York Downtown © Four Points by Sheraton

Dieser für Kenner des Gerstensaftes traurigen Realität wirkt nun das neuartige „Best Brews“-Konzept der Kette Four Points by Sheraton entgegen. Die schnell wachsende Kette mit nahezu 300 Hotels in 40 Ländern – mehr als 100 weitere in Planung – setzt hier auf einen interessanten Weg, der Geschäftsreisende und Touristen auf der ganzen Welt angenehm überrascht. Anstatt wie die meisten Ketten ausschließlich standardisierte, daher auch austauschbare und langweilige internationale Biermarken zu führen, werden in jedem Hotel mindestens zwei lokale Craftbiere vom Fass angeboten, darüber hinaus auch eine Vielzahl an internationalen Flaschenbieren, die die jeweiligen Standorte der Hotelkette repräsentieren.

Lobby im Four Points Manhattan Midtown West © Four Points by Sheraton

Ein durchaus ansprechendes Konzept, von dem ich mich in den beiden neuen Hotels Four Points New York Downtown und Four Points Manhattan Midtown West überzeugen konnte. Beide Häuser liegen in völlig unterschiedlichen Gegenden des Big Apple, ganz der Linie der Four Points entsprechend sind diese auch verschieden angelegt. Das Hotel in Downtown, praktisch im Herzen des Financial District, ist ganz auf Business-Kunden in einem typischen High-Rise-Building abgestimmt. Als besonderes Highlight gibt es hier eine Terrasse direkt über dem hoteleigenen Restaurant Ketch, on top (pun intended) steht auch Nicht-Gästen die beeindruckende Rooftop-Bar offen. Hier lässt es sich also gehoben zuprosten. Im Gegensatz dazu präsentiert sich das im aktuellen Trendviertel Hudson Yards gelegene Haus in Midtown als familiäres Boutique-Hotel mit Hauptaugenmerk auf Messebesucher und Familien. Die gesamte Einrichtung, beginnend bei der Lobby, passt ideal zu der hippen Umgebung, und kann designmäßig auf jeden Fall mit der neueste Attraktion The Vessel mithalten. Fun Fact: Die Lokalisierung der Biere geht sogar so weit, dass die von gerade mal einer halben Uber-Stunde getrennten Hotels der selben Kette auch unterschiedliche Craftbiere aus dem Raum New York anbieten!

Rooftop Bar im Four Points New York Downtown © Four Points by Sheraton

Dabei geht das Prinzip der „Best Brews“ weit über den klassischen Absacker an der Hotelbar am Abend hinaus. Ganz im Sinne der Craftbier-Kultur haben die Gäste auch die Möglichkeit, sich von geschulten Kellnern beraten zu lassen, um Bier als Begleitgetränk zu Speisen zu genießen. Das so genannte „Beer Pairing“ eröffnet, analog zur schon länger etablierten Weinbegleitung, interessante Bier-Aromen ergänzend oder kontrastierend zum jeweiligen Gericht. Libanesisches Bier zur Vorspeise, Gerstensaft aus Namibia zum Hauptgericht und ein lokales Dunkles zum Dessert – eine kulinarische Reise, die man wohl eher in einem gehobenen Gourmettempel oder zumindest einem Hipster-Bistro erwarten würde, aber sicher nicht in einem Hotel-Restaurant.

The Vessel, Hudson Yards © Markus Höller

Bier-Aficionados, die privat oder beruflich reisen, sollten bei der Hotelbuchung unbedingt Four Points by Sheraton auf dem Radar haben, selten war es so komfortabel und einfach, auch fernab von daheim den Gaumen mit ausgesuchten Braukreationen anstatt der weltweit immer gleichen Standard-Biere zu erfreuen. Und mit dem neuen Marriott Bonvoy Programm, das nun alle Marken der Marriott Group – von Ritz-Carlton über Sheraton bis zu Courtyard – unter einem Bonussystem vereint, ist das Reisen und Buchen noch einfacher geworden. Wer eifrig Punkte sammelt, kann sich vielleicht schon bald eine oder mehrere Gratis-Nächtigungen in einem Four Points by Sheraton irgendwo auf der Welt gönnen und dann das reichhaltige Angebot an Bier aus aller Welt und der unmittelbaren Nachbarschaft ausschöpfen!