KULTUR

Gemischte Gefühle

Sarah Wetzlmayr

Gemischte Gefühle: Sollte man nun in jenes Mischpult investieren, mit dem Pink Floyd ihr bekanntestes Album aufgenommen haben? Wir finden ja.

Wenn man den Wert einer Sache daran misst, wer diese schon mal besessen, gegessen oder anderweitig benützt hat, der sieht sich mit unzähligen Möglichkeiten konfrontiert: Immer wieder mal versteigert der Herr Hansi Hinterseer ein Paar seiner flauschigen Moon Boots oder der Hermann Maier jenes Taschentuch, in das ers sich beim ersten Schulschikurs einst schnäuzte. Es ist immer was zu tun.

Eines haben all diese ver- und später dann ersteigerten Dinge ziemlich oft gemeinsam: Man braucht sie eigentlich überhaupt nicht. Sie stehen und liegen irgendwo herum – in speziellen Fällen (Moon Boots) werden sie schon mal von einem Kaninchen in Frühlingsstimmung begattet. Auch unser letzter Internetfund in Sachen “Promi-Objekte, die zur Versteigerung gebracht werden”, ist wohl nicht mehr so wirklich als Gebrauchsgegenstand zu verstehen – das gleicht er allerdings mit Geschichte und Formschönheit aus. Es geht nämlich um jenes Mischpult, mit dem Pink Floyd ihr legendäres Album “The Dark Side of the Moon” aufgenommen haben. In the Abbey Road Studios kam es zwischen 1971 und 1983 exzessiv zum Einsatz, denn nicht nur Pink Floyd webten darauf ihre Soundteppiche zusammen – auch Paul McCartney, George Harrison, Ringo Starr und Kate Bush bastelten mit dem EMI TG12345 MK IV an ihrem Sound. Über die Startsumme wird bislang noch geschwiegen – doch bis 6 sollte man zählen können, so viel ist klar. Ab dem 19. März wird man das gute Stück im Auktionshaus Bonhams in Knightsbridge bewundern und auch ersteigern können. Wer also Lust auf ein wenig Hausmusik à la Floyd (und das nötige Kleingeld) hat, sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen.

“We are hugely excited to offer such an important item of music engineering used by iconic bands and legendary artists. Made for the powerhouse that is Abbey Road Studios, the engineers forward thinking together with the military precision of EMI craftsmanship has created one of the best sounding recording consoles ever made. The association with one of the UK’s most relevant and successful bands, Pink Floyd, highlights the fact that this is far from being any ordinary console.’ (Katherine Schofield, Head of Entertainment Memorabilia in London)