Buch

Benjamin von Stuckrad-Barre begibt sich in Gesellschaft

Der deutsche Bestsellerautor geht mit seinem neuesten Werk „Remix 3“ auf Lesereise und macht dabei auch im Wiener WUK Station. Denn wo passt ein modernes Enfant terrible in Wien besser hin?

Text: Jakob Stantejsky

Im autobiografischen „Panikherz“ drehte sich noch alles um den Schriftsteller selbst. Dank des übermäßigen Dogenkonsums sowohl im metaphorischen als auch tatsächlichen Sinne. Doch wie so oft macht Stuckrad-Barre jetzt sofort wieder alles anders und fokussiert sich in „Remix 3“ auf das „Wir“, das Miteinander.


Ben von Stuckrad-Barre macht ein langes Gesicht. Das gehört sich so in bester Gesellschaft. Foto: (c) Olaf Heine

So erzählt er vom Wimbledon-Finale, das er mit Boris Becker verfolgte, der Entdeckung wahrer Künstlichkeit mit Madonna und der Auslöschung einer Redaktionskonferenz über Thomas Bernhard mit Thomas Bernhard. Näher dran am Popstardasein ist auch weiterhin kein deutschsprachiger Autor.

Benjamin von Stuckrad-Barre: Remix 3

Buchpräsentation am 7. und 8. 12. 2018 im WUK Wien
Info und Tickets: wuk.at