Motor

Einfach Kult: Saab 9-5

Der wohl jüngste Klassiker, den wir euch je präsentieren durften, heißt Saab 9-5. Er war der letzte Saab, der die Marke vor dem Aus retten sollte, und kam dazu leider zu spät. Er war das letzte Auto einer Reihe von außergewöhnlichem Charakter und musste noch vor der Präsentation des Sportcombi das Licht ausmachen. Dafür ist er jetzt schon längst Kult.

Text: Tizian Ballweber

Angeblich sind vor allem Architekten gerne Saab gefahren. Sie haben sich am unkonventionellen Design erfreut, weil es so überhaupt nicht Mainstream war. Dabei blieb es bis zuletzt – die Fensterkante etwa, auch bekannt als „hockey-stick“, wegen der Eishockeyschläger-Form – zog sich bis zum letzten 9-5 durch.


Der letzte Indivualist einer großen Marke. Foto: (c) Saab

Denn entgegen den GM-Auftrag, dem Insignia einfach andere Emblems aufzupappen, entwickelte man in Trollhättan ein zumindest optisch eigenständiges Auto. Das dann eben nicht mehr genug Architekten überzeugen konnte, selbst die Schweden griffen zum Schluss lieber zu Volvos als zu Saabs. Damit ging eine ikonische Marke leider von uns. Ergo: Wer noch einen guten, gebrauchten 9-5er derglengt, sollte sich beeilen.