KULTUR

YELLO LIVE IN DER WIENER STADTHALLE

Franz J. Sauer

YELLO Live in  Wien. Sich hinter Synthesizerburgen zu verstecken, hielt Boris Blank gute 40 Jahre lang für „affig“, nun haben er und sein Partner Dieter Meier letztlich aber doch die Bühne für sich entdeckt. Der WIENER verlost Karten für die Wien-Show von „Yello“ am 6.12. in der Wiener Stadthalle.

„Blank hat ja angefangen mit irgendwelchen Geräuschen, die er aufgenommen hat. Seine erste Snare Drum, das war eine Zeitung auf einem Tisch. Tsch tsch- hat er geraschelt und mit dem Kassettengerät aufgenommen und eine nächste Spur dazu mit einem anderen Kassettengerät und so hat er seine Musik zusammengebaut. Nie geplant als Avantgarde. Er wollte eigentlich Poplieder machen, aber die haben natürlich mit diesem dilettantisch-anarchischem Verfahren total anders geklungen. Und deshalb wurden wir dann irrtümlicherweise gefeiert als die Begründer der Technomusik und weiss der Teufel was.“

Dieter Meier hat eine herrlich blumige Art zu erzählen, trotzdem versteht er es, den Sound von Yello in wenigen Worten auf den Punkt zu bringen. Ein Sound, der sich im wesentlichen über 13 Studioalben sowie die Hits „The Race“ oder „Oh Yeah“ nicht wirklich verändert hat. Wie im Eingangs-Satz, den er vor drei Jahren mit Freund Hubertus von Hohenlohe in dessen TV-Format „Hubertusjagd“ beplauderte, streicht der Schweizer Bankiers-Sohn mit dem Zappa-Outfit aber auch gerne die Nebensächlichkeit seines nun schon bald 40 Jahre andauernden Popstartums heraus.


 

Yello-Album Toy

Das frischeste und 13. Studio-Album von Yello: „Toy“ (2016)

Etwas, womit sich Boris Blank gar nicht erst lange aufhält. Er sagt gar nix und zieht sich, als Soundtüftler und Synthie-Gott das musikalische Rückgrat von Yello, viel lieber in die Abgeschiedenheit seines Züricher Studios zurück, wo er Soundberge baut, die er auch erst im allerletzten Moment rauslässt, wenn wirklich nurmehr Meiers „Nicht-Stimme“ (© Der Spiegel) dazugemixt gehört.
So erstaunt es nicht zu unrecht, dass Meier und Blank, persönlich längst im feinsten Rolling-Stones-Alter, nun erstmals ihre Lust am Touren entdeckt haben, was „Yello“ am 6.12. nicht zuletzt auch in die Wiener Stadthalle schwemmt. Wo nicht nur, aber schon auch Songs aus ihrem frischesten Album „Toy“ auf dem Programm stehen werden. Karten unter www.wien-ticket.at

UND HIER GIBT ES 2×2 KARTEN FÜR DAS WIEN-KONZERT ZU GEWINNEN!