KULTUR

Kulturherbst 2018

Festivals mit Fokus auf zeitgenössische Kunst in all ihren Formen, Musik mit Kultverdacht und Lesungen zum Thema „Geschichte in Geschichten“.

Text: ARinghofer

20/09 – 14/10
steirischer herbst 2018
Europas ältestes interdisziplinäres Festival für zeitgenössische Kunst verwandelt heuer unter dem Titel „Volksfronten“ ganz Graz unter der Neo-Leitung von Ekaterina Degot in eine große Ausstellung. Von Film über Performancekunst bis hin zur bildenden Kunst verhandeln mehr als 40 Künstler politische Kontexte – antifaschistische bis nationalis­tische. Installationen, Ausstellungen und Performances verteilen sich auf über 20 Ausstellungsorte in der steirischen ­Landeshauptstadt. Höhepunkt des Eröffnungsabends am 20. September: die für ihre raffinierte Kritik an totalitären Ideologien bekannte slowenische Avantgarde-Band Laibach performen ihre Version von „The Sound of Music“ auf der Schloßbergbühne Kasematten. steirischerherbst.at


steirischer herbst 2018 – Laibach: „Sound of Music“

steirischer herbst 2018 – Buharov: „infectious courage“

25/09 – 30/09
Parallel Vienna 2018
Junge wie namhafte zeitgenössische österreichische und auch internationale Künstler, Galeristen und Kunstinstitutionen bespielen eine Woche lang ein leerstehendes Bürogebäude in der Lassallestraße 1, Wien Leopoldstadt. Dort zeigen sie abseits des etablierten Kunstmarktes ihre Arbeiten. Die Parallel Vienna gilt als ­Gegenveranstaltung zur viennacon­temporary. Die 6. Ausgabe der alternativen Kunstmesse steht unter dem Motto „Kunst und Kapital“ und verspricht spannend zu werden, schon alleine das Gebäude ist sehenswert, es wurde Ende der 80er-Jahre vom renommierten österreichischen Architekten Wilhelm Holzbauer geplant. parallelvienna.com

viennacontemporary – Yigal Ozeri „Untitled (Olya)“, 2017; Öl auf Leinwand; Courtesy Galerie Andreas Binder

viennacontemporary – Jiri Georg Dokoupil „Untitled (Rosa Traum II)“, 2017; Seifenschaum und Pigment auf Leinwand; Courtesy Galerie Karl Pfefferle

27/09 – 30/09
viennacontemporary
Die größte Kunstmesse Österreichs ist Treffpunkt der Kunstliebhaber aus aller Welt. 118 Galerien und Institutionen aus 27 Ländern versammeln sich in der Marx Halle und zeigen dort Werke etablierter wie junger Künstler. Heuer gibt es Sonderschauen zu „Focus: Armenia“ der Armenia Art Foundation; in „ZONE 1“ zeigen Künstler unter 40 ihre Arbeiten, außerdem gibt es Talks, Workshops und vieles mehr. viennacontemporary.at

Waves Vienna – Neneh Cherry, Foto: (c) Wolfgang Tilmanns

Waves Vienna – The Go Team! (UK), Foto: (c) Annick Wolfers

Waves Vienna – Black Palms Orchestra, am Mic: Mastermind Christian Fuchs, Foto: (c) Patrick Muennich

27/09 – 29/09
Waves Vienna
Mit dem Waves Vienna findet bereits zum 8. Mal ein hochkarätiges Musikfestival in Wien statt. Internationale Headliner sind die schwedische HipHop-Legende Neneh Cherry und The Go Team! (UK) oder die US-Indie-Rock-Band Paramount Styles. Aber auch die österreichische Musikszene gibt sich die Ehre. Empfehlung: einer der seltenen Auftritte der Hip-Hop-Formation ­Schönheitsfehler. wavesvienna.at

15/10 – 21/10
Treffpunkt Bibliothek
Der Bücherverband Österreichs (BVÖ) lädt bereits zum 13. Mal zum größten ­Literaturfestival des Landes. Im heurigen Jubiläumsjahr „100 Jahre Republik Österreich“ werden in öffentlichen ­Büchereien Lesungen und Gespräche zum Thema „Geschichte in Geschichten“ abgehalten. Mit dabei sind Autoren wie Anna Mitgutsch, Laura Freuden­thaler, Niki Glattauer, Theodora Bauer, ­Anton Pelinka, Gerhard Jelinek, Oliver Rathkolb oder Herbert Lackner. Eröffnet wird fulminant mit einer Gala anlässlich 650 Jahre Österreichische National­bibliothek. oesterreichliest.at