Design

Touch + Scan + Order im Pop Up Store „Bangkok Revolutionary“

Jeder kennt das: Man bestellt etwas im Internet, es wird geliefert, man ist nicht zu Hause, schleppt das Teil von der Post ins traute Heim, packt aus – und nichts ist so, wie man es vermeintlich bestellt hat. Falsche Farbe, falsche Größe und auch das Material fühlt sich komisch an. Das ändert sich jetzt mit dem Pop Up Store „Bangkok Revolutionary“ im NOT ANOTHER CONCEPT STORE in den Wiener Ringstraßen Galerien.

Text: Alex Pisecker

Das Ziel von „Bangkok Revolutionary“ ist es, Designern aus Thailand die Möglichkeit zu bieten, ihre Produkte international zu präsentieren und in weiterer Folge auch zu exportieren. An den Start ging „Bangkok Revolutionary“ bei der Mailänder Design Week, wo man großes Aufsehen erregte, nun folgt Wien.


Foto: (c) Bangkok Revolutionary

Speziell zwei Designlabels machen mit einem zukunftsweisenden, absolut revolutionären Konzept auf sich aufmerksam. „More Over“ aus Bangkok produzieren klug konzipierte, dekorative Interior-Artikel. „Pana Objects – Wooden Creations“ stellen neben Uhren auch durchdachte Accessoires für Küche, Büro und überhaupt für‘s Wohnen her – und wie der Name schon sagt – aus Holz.

Foto: (c) Bangkok Revolutionary

Foto: (c) Bangkok Revolutionary

Und so funktioniert „future shopping“: Das jeweilige Produkt wird in den einzelnen Farben und Größen präsentiert und mit einem entsprechenden QR-Code versehen. Man scannt mit dem Mobiltelefon den QR des gewünschten Produkts, die Abrechnung erfolgt via Kreditkarte, innerhalb von drei Tagen wird der Artikel aus dem europäischen Zentrallager zugestellt.

Foto: (c) Bangkok Revolutionary

Foto: (c) Bangkok Revolutionary

Dieses Konzept birgt mehrfache Vorteile. Der Kunde erfährt ein aktives Einkaufserlebnis, bei dem alle Sinne in Anspruch genommen werden. Haptik und Optik beeinflussen unsere Kaufentscheidung am intensivsten. Böse Überraschungen, wie bei Bestellungen aus dem Internet, bleiben aus. Außerdem erspart man sich die Schlepperei der Einkaufstaschen am Weg nach Hause. Ein weiterer positiver Effekt wird sich künftig auch für Einzelhändler ergeben. Die Geschäftsflächen der Zukunft werden wesentlich kleiner sein, außer den großen Konzernen wird sich niemand die Mieten in den Metropolen leisten können. Präsentationsflächen werden klein gehalten, Lagerflächen fallen weg.

Foto: (c) Bangkok Revolutionary

Bei „Bangkok Revolutionary“ im NOT ANOTHER CONCEPT STORE bietet sich nun die für Österreich einzigartige Möglichkeit auf diese Weise einzukaufen. Man kann sich via QR Code auf designplatz.com, hier wird die Ware wie oben erwähnt aus Europa verschifft, einloggen oder alternativ bei oversea.labradorfactory.net dort werden die Artikel aus Thailand versandt.

Foto: (c) Bangkok Revolutionary

Foto: (c) Bangkok Revolutionary

Durch das Voranschreiten der Digitalisierung optimieren wir ständig unser Konsumverhalten. Wir werden sukzessive unsere bisher gewohnten Modi überdenken und neue Varianten kennenlernen und ausprobieren, um unser Leben mit den Produkten, die wir brauchen oder wollen, auszustatten. „Bangkok Revolutionary“ im NOT ANOTHER CONCEPT STORE zeigt uns die Zukunft mit „Touch + Scan + Order“!

„Bangkok Revolutionary“ im NOT ANOTHER CONCEPT STORE

Der Pop Up Store läuft bis 27. Oktober 2018!
Ringstraßen Galerien, Kärntner Ring 5-7, 1010 Wien
Mehr Infos hier!