AKUT

Lohner „Sissy“: Das erste zweisitzige Moped auf einer Sonderbriefmarke

Lang hat’s gedauert, jetzt gibt es endlich wieder eine Lohner beim Lohner: Die alteingessene Wiener Unternehmerfamilie Lohner der bekannten Lohnerwerke, seit der k-u-k-Zeit federführend im Transportbereich, haben mit der Österreichischen Post gemeinsame Sache gemacht und die Sonderbriefmarke „Sissy“ herausgebracht. Darauf zu sehen, ist nicht die österreichische Kaiserin, sondern das erste zweisitzige Moped der Welt.

Text: Martin Swoboda / Fotos: homolka

In der historischen Lohner-Firmenzentrale in der Porzellangasse wurde anlässlich des Erstausgabetages einer Lohner-Sissy-Sonderbriefmarke auch gleich der neue Showroom eingeweiht. Wobei man sich diesen mit einer ähnlich historisch bedeutsamen Unternehmerfamilie teilt, Percy Thonet, Österreich Chef des gleichnamigen Sesselbiegers, wird hier sein persönliches best-of zur Schau stellen.


Andreas Lohner und Philatelie-Managerin Gerlinde Scholler vor dem Pop-up Store im historischen Lohner-Werke-Direktionsgebäude in der Wiener Porzellangasse, wo anlässlich des Erstausgabetages der Sonderbriefmarke ein Sonderpostamt eingerichtet war. Foto: (c) homolka

Seit Februar ist erst mal nur die Version der legendären „Sissy“ zu haben – und zwar die, die man hinten abschlecken kann. Die Sondermarke aus der Motorradserie der Österreichischen Post lockte reichlich Lohner-Fans und -Sammler in die Porzellangasse. Diese von den Vorzügen elektrischen Antriebs zu überzeugen, wird wohl eher schwer sein, auch wenn Lohner-Porsches die ersten Elektro- und Hybridfahrzeuge waren, und zwar schon 1897!

Fesche Sonderbriefmarke Lohner „Sissy“. Foto: (c) homolka

Seit ein paar Jahren gibt es mit dem Stroler wieder die Möglichkeit eine echte Österreicherin zu fahren, ab April steht die dritte Generation zum Gustieren in der Auslage in der Wiener Rossau. Die Lohners haben, abgesehen von unzähligen Detailverbesserungen, einen stärkeren Akku eingebaut, ausserdem lässt sich der aktuelle Stroller jetzt mit dem Handy aktivieren und steuern. Bestaunen kann man sie in der Porzellangasse 2, die Sondermarke in jedem Postamt.

Infos: lohner.at