KULTUR

Oster-Festspiel

Jakob Stantejsky

Als Andrew Lloyd-Webber noch Rockopern schrieb und Tim Rice ernsthafteTexte, also in den späten 1960ern und vor dem großen Erfolg, entstand Jesus Christ Superstar. Die allösterliche konzertante Aufführung des Stoffes ist längst geliebte Tradition. In der Titelrolle: der tolle Drew Sarich.

Die letzten Tage Christi fanden sich tausendfach künstlerisch verarbeitet, in Filmen, Theaterstücken, Performances und, zumeist höchst unbekannt, beim Jungschar-Kreuzweg im Pfarrheim drunt. Der einzig historisch belastbare Plot, in dem Jesus tatsächlich eine Frau begehren oder zumindest lieben darf, stammt aus der Musical-Küche von Andrew Lloyd-Webber und Tim Rice. In der Titelrolle erlebt die heurige konzertante Raimundtheater- Aufführung Drew Sarich, als Judas steigt Gino Emnes in den Ring. Neuerscheinung: die junge Sandy Mölling als Maria Magdalena. Es rockt: das Orchester der VBW.

Jesus Christ Superstar. 12. – 22. 4. im Raimundtheater, Info und Tickets: musicalvienna.at


Foto: Drew Sarich