AKUT

Margot Robbie – Die tragische Überfrau

Jakob Stantejsky

Was tun, wenn du schon Tarzans Jane und Comic-Superheldin warst? Im neuen Tarantino-Spektakel spielt Margot Robbie nun die tragische Sharon Tate.

Es ist auch schon wieder 25 Jahre her, dass Quentin Tarantinos Pulp Fiction in Cannes Premiere hatte. Dort wird er auch sein neues Werk Once Upon a Time in Hollywood präsentieren. Die Kontroversen sind vorprogrammiert: Mit Leonardo DiCaprio und Brad Pitt in den Hauptrollen spielt der Film im Hollywood des Jahres 1969 und featuret auch historische Figuren wie Charles Manson und eines seiner Opfer, die tragische Sharon Tate. Wer nun einen historischen Krimi erwartet, wird möglicherweise enttäuscht, es soll im bemüht geheim gehaltenen Plot very fiktiv zugehen. Aber Vorfreude ist angebracht. Denn in die Rolle von Tate schlüpfte die großartige Margot Robbie, dem Fan auch schon als Tarzans loyale Jane und mörderische Harley Quinn im Comic-Spektakel (und Netflix-Renner) Suicide Squad ans Herz gewachsen. Die der historischen Sharon ominös ähnlich sieht. Und eins ist gewiss: Ms Robbie macht keine halben Sachen.

Cannes Film Festival, 14.5. – 25.5.2019


Fotos Header: Getty Images/Foto: Sony Pictures Entertainment