AKUT

Schwarm der Woche: Isabel Göttlich

Jakob Stantejsky

Badass Vegan. So tituliert die Wienerin Isabel Göttlich sich selbst auf ihren diversen Social Media-Pages. Frau Göttlich ist nämlich nicht nur Model und Schauspielerin, sondern rettet nämlich Hunde und sucht ihnen ein neues, liebevolles Zuhause. Wer den besten Freund des Menschen vor dem (oder zumindest manchen) Menschen in Sicherheit bringt, ist unserer Meinung nach wirklich ziemlich cool. Und badass sowieso.

Text: Jakob Stantejsky / Foto Header: Photogulasch

Wenn man sich die Sedcard von Isabel Göttlich so anschaut, kommt man recht schnell drauf, dass es sich bei der 23-jährigen um alles andere als einen Faulpelz handelt. Denn im Portfolio der Blondine finden sich ein Film, eine Serie, zahlreiche TV-Spots, Musikvideos und Moderationsjobs. Zusätzlich ist die fesche Frau Göttlich natürlich auch für Fotografien zu haben, punktet aber lange nicht nur mit ihrem Aussehen. Vier Sprachen beherrscht die junge Dame, allerlei Sport treibt sie – kein Wunder, irgendwoher muss der Body ja kommen – und ihre große Herzensangelegenheit berührt jeden klar denkenden Menschen.


Denn die schöne Isabel rettet in ihrer Freizeit Hunde, nimmt sie auf und sucht ihnen ein neues Zuhause. Auf Instagram rückt sie ihre felligen Freunde immer wieder ins Rampenlicht und macht auf den guten Zweck aufmerksam. „Adopt, don’t shop“ ist dabei ihr Credo – also Hunde aus dem Tierheim oder aus anderen schwierigen Situationen adoptieren, anstatt eigens gezüchtete Tiere um teures Geld kaufen. Wir finden, dass sie damit verdammt recht hat, die Isabel Göttlich. Und es ist schön zu sehen, dass auch ein Model, dass sich (noch?) nicht auf einem millionenschweren Finanzpolster ausruhen kann, Zeit und Kraft für solch wichtige Themen hat.

Auch auf ihrem Facebook-Profil wirbt Isabel ganz vehement für bessere Behandlung unserer vierbeinigen Freunde und ist auch sonst wohltätig unterwegs. Hier könnt ihr außerdem ihre ganzen laufenden Spendenaktionen und vieles mehr finden. Wer Isabel Göttlich also unterstützen möchte, sei herzlich von uns dazu eingeladen. Ihr könnt es ja auch als indirekten Support für ihre Modelkarriere sehen, falls euch die Bilder unten besonders gefallen…

View this post on Instagram

When seas will cover lands and when man will be no more.. When there'll just be silence and when life will be over – don't think you will forgive you.. 🌏 . . . Wir kaufen weniger Plastik, fahren weniger Auto und fliegen nicht mehr mit dem Flugzeug um den Klimawandel zu stoppen. Doch den größten Unterschied machen wir, wenn wir auf Fleisch verzichten🌱: Die Fleischproduktion ist ein absoluter Klimakiller, denn bei der Herstellung von Fleisch entsteht mehr CO2 als durch den weltweiten Verkehr. Wer nicht allein wegen dem Tierschutzgedanken auf Fleisch verzichten will, sollte es zumindest für das Klima tun. Außerdem hat eine neue Studie des Max Planck Instituts herausgefunden, dass 120.000 Menschen im Jahr durch die Feinstaubbelastung der Massentierhaltung sterben #MEATKILLS . . . . . #climatechange #savetheplanet #earth #vegan #change

A post shared by Isabel Göttlich 🌱 vegan (@badassvegan_) on