AKUT

Carol Schuler – Amys Alter Ego

Durchstarter im Herbst: Demnächst ist Aktrice Carol Schuler als Kommissarin im Zürcher Tatort im Einsatz. Und nebenbei auch in der deutschen Netflix-Serie „Skylines“ zu sehen. Good News für eine Schweizerin, die lange mit Amy Winehouse verwechselt wurde.

Fotos: Getty Images

Im Film „Zweibettzimmer“ (2017) singt sie ein Lied. So gekonnt, dass sie gern mit Amy Winehouse verwechselt wurde, kein Wunder, sie sieht ihr verdammt ähnlich. Und eigentlich ist Singen noch immer ihre Passion, ihre Soulband heißt „El Cartel“. Aber Schauspiel ist ihre Berufung, ihr erster Film „Dear Brad“ brachte der damals 12-Jährigen gleich einen Award als beste Schauspielerin. Viele Engagements folgten, etwa im internationalen Serienthriller „Homeland“. Diesen Herbst heißt es wohl endgültig Durchstart für die 32-jährige Schweizerin aus Winterthur. Ende September kommt die vierte deutsche Netflix-Serie – „Skylines“ – über die HipHop-Szene in „Mainhatten“ (Frankfurt) in den Stream. Und Zürich braucht eine neue Tatort-Kommissarin. Ja, das wäre Ms Schuler. Wir sind ganz Aug und Ohr.


„Skylines“ mit Peri Baumeister, Carol Schuler u.v.a.; 1 Staffel, 6 Episoden; ab 27.9.2019, auf Netflix