Film & Serie

Amazing Grace: The Queen of Soul

Sie gilt als eine der größten und einflussreichsten Musik-Künstlerinnen überhaupt, auch abseits des Soul prägte Aretha Franklin über 60 Jahre lang die Szene und unzählige Künstler. Erst posthum war die Veröffentlichung des Konzertfilms „Amazing Grace“ möglich.

Foto: Polyfilm

Als Regielegende Sydney Pollack vor 47 Jahren in einer Kirche in Los Angeles zwei Konzertabende der Souldiva filmisch dokumentierte, konnte niemand ahnen, wie lange dieses Juwel unter Verschluss bleiben sollte. Denn technische Probleme – der Meister vergaß, die Klappe schnalzen zu lassen – ließen Ton und Bild asynchron laufen, und damit war das Material unveröffentlichbar. Erst mit der Digitaltechnik konnte das Problem Ende der 2000er-Jahre behoben werden – doch da legte sich nun die Grande Dame persönlich quer. Erst nach ihrem Tod 2018 konnte mit der Familie eine Einigung erzielt werden, was uns jetzt einen bisher unbekannten Blick auf die unglaubliche Stimme und Strahlkraft der Königin in der Disziplin Gospel erlaubt. Alleine die über zehnminütige Interpretation des titelgebenden Klassikers ist eine Liga für sich. Amen, Sister!


Aretha Franklin: Amazing Grace, Produzenten: Diverse, Regie: Sydney ­Pollack, Hauptdarsteller: Aretha Franklin, Verleih: Polyfilm, jetzt im Kino.