Film & Serie

40 Jahre „Die Blechtrommel“

40 Jahre, nachdem Volker Schlöndorffs Aufsehen erregende Verfilmung des Romans von Günter Grass den Oscar als bester fremdsprachiger Film gewinnen konnte, ist das Meisterwerk nun in einer restaurierten 4K-Fassung erhältlich. Und thematisch aktueller denn je.

Text: Markus Höller / Fotos: STUDIOCANAL HOME ENTERTAINMENT

Mit dem 1959 erschienenen Roman und Erstlingswerk „Die Blechtrommel“, auch als erster Teil seiner „Danziger Trilogie“ bekannt, riss der spätere Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass tiefe kollektive Narben des Nachkriegsdeutschland in den Wirtschaftswunderjahren wieder auf. Seine messerscharfe Kritik am Mitläufertum der Nazizeit und die dumpfe, träge Welt der Weimarer Republik, die dies erst ermöglichte, stieß vielen Zeitgenossen sauer auf. Ein Skandal war geboren.


Zwanzig Jahre später sollte sich das Skandieren der „Skandal“-Rufe wiederholen, als Ausnahmeregisseur Volker Schlöndorff mitten in die von RAF-Terror und erneutem Aufbrechen der NS-Verschwiegenheit mit seiner Verfilmung in die Kinos drängte. Was daheim in Deutschland für Empörung sorgte, ließ international zahlreichen Preise regnen, darunter u.a. die Goldene Palme aus Cannes für die Beste Regie und den Oscar als „Bester fremdsprachiger Film“.

Besonders hervorzuheben ist bei diesem schonungslosen Film die schauspielerische Leistung von David Bennent, der als frühreifer und hellwacher Oskar in Danzig mit drei Jahren aus Protest gegen die Erwachsenen beschließt, nicht mehr zu wachsen. Leidenschaftlich protestiert der anarchische Zwerg fortan auf seiner Blechtrommel gegen fanatische Nazis und deren feige Mitläufer. Immer wieder erhebt er seine Stimme gegen die muffigen Spießer der Weimarer Republik und deren derbe Erotik. So schrill, bis Glas springt. Erst als nach dem Krieg eine menschlichere Zeit beginnt, beschließt Oskar wieder am Leben teilzunehmen und wächst weiter.

STUDIOCANAL bringt aus diesem Anlass die von Schlöndorff persönlich in 4K restaurierte Fassung als Collector’s Edition auf Blu-ray und DVD in den Handel. In der limitierten Box finden sich neben der Remastered-Version auch die Director‘s Cut Fassung (ca. 156 Min.), ein neues Interview mit Volker Schlöndorff, ein umfangreiches Booklet und vieles mehr.

ZUM GEWINNSPIEL!

Teilnahmeschluss: 30. 10. 2020


Die Blechtrommel.
Regie: Volker Schlöndorff; mit: David Bennent, Mario Adorf, Katharina Thalbach, Angela Winkler, u.v.a.