ACTION

Lebkuchen backen wie die Weltmeisterin

Hannes Kropik

Energie tanken wie die Weltmeisterin

Die zweifache Weltmeisterin der Freeride World Tour weiß nicht nur, wie man sich im freien Gelände geschmeidig bewegt. Die Salzburger Ausnahme-Athletin erzielt auch in Küche geniale Ergebnisse. Heute verrät sie uns, wie man Lebkuchen bäckt.

„Lebkuchen“, sagt Eva, „sind der beste Energielieferant zwischendurch beim Freeriden“. Aber wie gelingen sie am besten?

Linecheck

Für eine große Portion benötigen wir:

  • 500 g Roggenmehl
  • 300 g Dinkelmehl
  • 500 g Honig von glücklichen Bienen
  • 250 g Zucker
  • 4 große Bio Eier von glücklichen Hühnern
  • 90 g Butter
  • 2 TL Natron
  • 20 g Honiglebkuchengewürz
  • 1 TL Zimt (nach Wunsch auch etwas mehr)
  • 1 TL Nelkenpulver
  • 1 Bio-Zitrone, abgeriebene Schale
  • 20 g Kakaopulver (ungesüßt)
  • 140 g Haselnüsse, fein gehackt

Außerdem: 2 Eigelb mit 3 EL Milch vermengen zum bestreichen des Teiges und geschälte Mandeln zum verzieren

Dropping In

Den Honig mit dem Zucker bei kleiner Flamme unter Rühren leicht erwärmen.

Mehl, Gewürze und alle anderen trockenen Zutaten in einer großen Schüssel gut vermischen. Das erwärmte Honig/Zuckergemisch, die weiche Butter und die 4 Eier nach und nach einarbeiten.

Nun beginnt das Krafttraining für die Unterarme. Hände waschen und rein in den Teig. Solange durchkneten, bis alles gut vermengt ist und ihr einen festen braunen Teig habt.

Nun soll der Teil an einem kühlen Platz (nicht im Kühlschrank, aber zum Beispiel in einem nicht geheizten Zimmer) über Nacht rasten lassen.

Finish Line 

Am nächsten Tag den Teig ausrollen und mit beliebigen Formen ausstechen. Mit dem Eigelb/Milchgemisch bestreichen und nach belieben mit den Mandeln belegen.

Bei 180 Grad circa 11 – 13 Minuten backen.

Pricegiving

Lasst es euch schmecken!

Danke, liebe Eva!