STIL

Von der Rolle: Twitter reagiert auf den Apple Homepod

Apple stellt den neuen Speaker vor und alle sind von der Rolle. Von der Klopapierrolle.

Designtechnisch muss man Apple ja wirklich eine gewisse Vorreiterrolle zuschreiben. Und kam dabei, mit kleinen Ausreißern, ziemlich gut ohne Wenn und auch ohne Aber aus. Deshalb sollten wir den kreativen Köpfen der Apfel-Community auch diesmal Vertrauen schenken, wenn es um die Konzeption ihres neuen Lautsprechers, dem Homepod, geht. Mit dem Stichwort “Vertrauen” begibt man sich hier schon mal auf eine ganz gute Fährte, denn nach sofortiger Inspektion durch die Twitteria, wurde sogleich festgestellt: Der Homepod ähnelt einem wichtigen Utensil unseres Alltags, dem wir schon unser ganzes Leben sehr viel Vertrauen entgegenbringen – der Klopapierrolle. Verständlich also, weshalb das Internet, ob des neuen Teils im Apple-Sortiment völlig von der Rolle ist. Ausgehend davon finden sich jedoch noch so einige andere Assoziationen, die den Homepod – der Ende des Jahres für etwas mehr als 300 Euro erhältlich sein wird – als kleinen Design-Fail zu entlarven versuchen. Aber seht es euch am besten selbst an – vielleicht gewinnt dadurch sogar die Klopapierrolle selbst an noch größerer Wertschätzung, vor allem wenn es um den entscheidenden Punkt der Ästhetik geht.

_01. Wir alle haben bereits einen Homepod daheim.

_02. Royale Vorbilder?

_03. Auch Do-it-Yourself ist möglich #dankeapple

_04. Überbeanspruchung ist nicht ratsam. Die Entflammbarkeit erhöht sich mit dem Altpapieranteil.

_05. Von der Rolle zur Wolle.

_06. Alles Mist?

_07. Da ist für jeden was dabei.