Essen

Steak per Post

Sarah Wetzlmayr

Gejagt und gesammelt wird nun nur noch im Netz. Nein, nicht mit einem Netz – sondern im Internet. Denn dort kann man seit kurzem auch Steak bestellen. 

Text: Sarah Wetzlmayr

Viele die dachten „bierher“ oder „Pizza Mann“, der von allen Pizzabestellservices am längsten liefert, wären kleine aber feine Mini-Revolutionen der Essenbestellung, der wird jetzt erstaunt und höchstwahrscheinlich auch in positivem Sinne überrascht sein. Denn wer künftig am Wochenende Steak machen möchte, muss nun nicht mehr den Fleischhändler seines Vertrauens aufsuchen (wenn er den überhaupt schon gefunden hat), sondern kann zur Fleischbeschaffung einfach auf der Couch sitzen bleiben.


Unsere Vorfahren, die noch unter vollstem Körpereinsatz draußen in freier Wildbahn gejagt und gesammelt haben, drehen sich dabei wohl kollektiv im Grabe um (falls es ein solches Grab-Konzept damals schon gab), aber die Evolution geht anscheinend tatsächlich in die Richtung alles gänzlich ohne Bewegungsaufwand von einer einzigen Schaltzentrale (Couch) zu steuern – so auch die Beschaffung von Fleisch und die Befriedigung fleischlicher Gelüste. Seit kurzem gibt es nämlich „Styria`s Best“, eine Art Amazon-Versand für Rind- und Kalbfleisch. Versandt wird ein ausgewähltes Sortiment an Rindfleisch (ALMO-Almochsenfleisch) und Kalbfleisch (Premium-Kalb) an, sowie andere Spezialitäten von regionalen, steirischen Herstellern.

Die Website auf der das persönliche Stück Lieblingsfleisch zwar nicht selbst erlegt, aber dennoch mit einigen wenigen Klicks gejagt werden kann, punktet vor allem mit ihren schönen Produktfotos, auf denen jedes einzelne Steak in seiner vollen Farbenpracht abgebildet ist. Sie wirken beinahe wie eine kleine Fotoserie aus dem Hause Hermann Nitsch. Um eventuellen Bedenken bezüglich eines möglicherweise zu langen Transportweges der wertvollen Waren vorzubeugen, sind Styria’s Best eine Kooperation mit der österreichischen Post eingegangen (denn wie wir wissen: „Wenn’s wirklich wichtig ist, dann lieber mit der Post“). Und was könnte schon wichtiger sein, als ein Steak am Wochenende? Zwar nicht selbst erlegt, dafür aber einfach in den Warenkorb gelegt.

Alle Fotos © styrias-best.at