AKUT

Online-Kabarett: Beschwerden beim Werberat

Jakob Stantejsky

Dass die Leute sich gern beschweren, wissen wir. Egal ob privat über das Wetter oder im Supermarkt über die zweite Kassa – motzen ist einfach cool. Doch wusstet ihr, dass die ganze Sache noch viel tiefer geht?

Text: Jakob Stantejsky / Foto: Getty Images

Werbung. Sie nervt uns mit einer Zielsicherheit, wie sie selbst Toni Polster in besten Zeiten nicht zusammengebracht hätte. Man denke nur an die unsägliche Familie P., die schon längst jemand von ihrem Möbelleiden erlöst hätte haben sollen. Oder diesen nervenzerfetzenden Song, im dem es um einen ganz bestimmten Preis geht. Wir alle haben uns schon mal aufgeregt über Werbung. Doch in der Regel beschränkt sich das Dampfablassen auf frustrierte Gespräche. Oder hättet ihr schon mal daran gedacht, mit eurem Ärger direkt an die oberste Stelle zu gehen?


Das ist in diesem Fall der österreichische Werberat. Hier kann man online Beschwerden einreichen zum Thema Werbung. Was ich bisher nicht wusste (und ihr wahrscheinlich auch nicht), ist, dass jede einzelne eingegangene Beschwerde öffentlich sichtbar gesammelt und beantwortet wird. Das geschieht auf der Website des Werberats. Und es handelt sich um großes Kabarett.

Manche Beschwerden haben durchaus faktische Berechtigung, wenn etwa auf Fehldarstellungen in Werbungen aufmerksam gemacht wird. Bei solchen Verstößen wird der Werberat dann auch aktiv. Doch andere Beschwerden lesen sich wie die Textwerdung des „ZWEITE KASSA!“-Schreihalses. Manchen gibt es zu viel Scheidenpilz-Werbung, andere finden den Umgang der „kreischenden und schulmeisternden Göre“ mit ihren Eltern in der Sodastream-Werbung inakzeptabel und natürlich finden sich ein paar Leute (Männer wie Frauen!), die in diversen Werbungen zutiefst sexistische und herabwürdigende Motive entdecken.

Ist ja alles gut und schön, aber muss man sich wirklich mit jeder persönlichen Befindlichkeit an irgendeine Behörde richten? Andererseits, wir beschweren uns nicht. Denn so gibt es schier endlosen Lesestoff für all jene, die die Welt mit ein bisschen Augenzwinkern betrachten können. Wir wünschen viel Spaß!

Zu den Beschwerden