Mode

Modegeschenke für die Liebste: Womit Mann 2019 nichts falsch macht

Jakob Stantejsky

Seien wir mal ehrlich: Wir als Männer freuen uns nicht nur, wenn die Liebste schöne Haare hat und gepflegt ist, sondern wenn der hübsche Körper auch noch in einer netten Verpackung steckt. Sprich, wenn sie sich stilvoll kleidet und Modebewusstsein hat. Das ist weder sexistisch, noch oberflächlich, sondern spricht einfach nur für ein dezidiertes Bewusstsein für Ästhetik. Anders herum ist es schließlich meistens nicht anders. Wer für die Freundin oder Frau noch ein passendes Geschenk sucht, darf daher gerne auch zu Mode greifen. Damit dabei aber möglichst wenig schiefgeht, sollte Mann die Trends des Jahres kennen und natürlich ihre Kleidergröße.

Mit Pastellfarben auf Nummer sicher gehen

Der Frühling und Sommer 2019 ist bei den Frauen von ganz bestimmten Farben dominiert: den Pastellfarben. Vorab lässt sich also festhalten: Egal, ob es ein schönes Top sein soll, eine Jacke für die Liebste oder ein paar Schuhe: Mit Pastelltönen macht Mann nichts falsch. Knallig und dunkel kommen vielleicht wieder, wenn es kälter wird. Für die warmen Tage dagegen soll es dieses Jahr zart und leicht sein.


Das renommierte amerikanische Unternehmen Pantone, das jedes Jahr eine Trendfarbe kürt, hat daher nicht ohne Grund auch „Living Coral“ mit der Nummer 16-1546 als die Trendfarbe für 2019 ausgewählt. Mindestens genauso gut funktionieren aber auch Sorbettöne, die im Colorblocking-Style getragen werden können. Ein hellblaues Pastelloberteil passt etwa zu einer buttergelben Hotpants. Grundsätzlich finden wir: Gelb ist sowieso immer gut, weil so die Bräune im Sommer nochmal viel schöner wirkt und schon im Frühling die Lust auf die Sonne geweckt wird.

Gehäkeltes sorgt für den Hippie-Look

Während bei uns Männern unter anderem weite, schicke Anzüge, die an die 80er und Mafiafilme erinnern, wieder angesagt sind, reisen die Frauen in die 60er zurück und tragen jetzt wieder gerne Gehäkeltes im Hippie-Look. Keine Sorge: Wer jetzt Angst hat, seine Liebste nur noch in Lumpen und als „Ökolook“ verschrienen Kleidungsstücken zu sehen, kann beruhigt sein. Denn Häkel-Kleider, Fischernetz-Details und Makramee-Applikationen sind längst nicht mehr nur für Festivalbesucherinnen vorbehalten. Im Frühling und Sommer 2019 holen stattdessen auch die internationalen Topdesigner die Hippie-Kleidung auf den Laufsteg und auf die Straße. Der Häkelstrick zählt damit dieses Jahr zu einem der großen Modetrends schlechthin, was eigentlich auch nicht verwundert. Schließlich versprüht die grob gestrickte Masche Sehnsucht und Lust auf Sommer, Sonne und Meer. Nicht nur das: Sie lässt auch verdammt viel Haut durchblitzen und macht an der besseren Hälfte doch einiges her. Das perfekte Geschenk auch vor dem Sommerurlaub etwa.

Volant und Tüll und das bisschen Glamour

Hippie geht dieses Jahr also immer, doch wer sich für ein etwas glamouröseres Geschenk entscheidet, muss schon genau wissen, was angesagt ist. 2019 tragen Frauen auch gerne Volant und Tüll. Ob Kleider, Blusen, Shirts oder sogar Hosen: Vor allem die kommende Sommersaison wird geprägt sein von Kleidungsstücken, die mit Volant und Tüll besetzt sind. Ein Modetrend, der nicht nur sehr feminin und oft auch süß, sondern, richtig kombiniert, eben auch glamourös und edel wirken kann.

Aber was ist das eigentlich: Volant? Während das netzartige Gewebe Tüll den meisten Männern zumindest ein Begriff sein dürfte – Tüllröcke kennen viele etwa, wenn sie an eine typische, traditionell bekleidete Ballerina denken – sieht es mit Volant schon anders aus. Daher hier unsere kurze Erklärung: Volant ist ein speziell ein gefältelter, an seiner Oberkante angenähter Besatz eines Kleidungsstücks. Er unterscheidet sich etwa von der Rüsche dadurch, dass er kreisförmig geschnitten wird wodurch er weicher fällt und auf der Kleidung aufliegt. Ein Volant wird in der Regel glatt angenäht und nicht gerafft wie eine Rüsche. Spätestens nach einem Blick auf das Bild, das wir rausgesucht haben, sollte es aber sowieso klar sein. Wir empfehlen vor allem: Oberteile mit Volant. Damit macht Mann am wenigsten falsch.

Am Fuß muss es nicht klobig sein

Bei Dad-Sneakers gehen die Meinungen der meisten Männer stark auseinander: Die einen finden die klobigen Treter an ihren zarten Frauen ganz schrecklich, die anderen sehen das Ganze nicht nur aus der modischen Perspektive, sondern finden mitunter sogar, dass schöne schlanke Beine so noch besser zur Geltung kommen. Die schlechten Nachrichten für die erste Gruppe Männer: Die Dad-Sneakers bleiben auch das Jahr hindurch noch angesagt. Die gute Nachricht für alle: Wer seiner Liebsten gerne Sneakers schenken will, muss nicht zu den Tretern mit der dicken Sohle greifen. Denn auch andere Sneaker-Styles dürfen immer noch oder wieder gerne cool kombiniert werden.

Wichtig ist für Männer, die verschiedenen Styles zu kennen und dann zu entscheiden, ob es lieber sportliche und lässige oder vielleicht doch eher nostalgische, verspielte oder zeitlos klassische Sneakers werden sollen, die im Geschenkkarton landen. Wichtig: In den anderen Sportschuhen oder Sneakers der Liebsten die genaue Größe und eventuell sogar die Größe der Marke, die gekauft werden soll, erforschen. Schließlich unterscheiden sich Sneakers von Marke zu Marke teilweise extrem und Schuhe von Kategorie zu Kategorie sowieso.
Muster dürfen gemixt werden

Noch einmal zurück zu Farben und Mustern: Ja, Pastell ist in. Es muss aber nicht Pastell sein. Denn genauso angesagt sind zwar keine knalligen, einfarbigen Pieces, aber bunte Muster. Am besten, wenn sie gemixt werden.

War man vor einigen Jahren vielleicht noch der Meinung, der Rock im Leo-Stil passt nicht zum gestreiften Shirt, dann sind diese Konventionen längst auch von den Top-Designern durchbrochen und ad acta gelegt worden. Zumindest 2019 darf im Frühling und Sommer bunt und wild gemixt werden. Ob Karo, mit Punkten, Blumen mit Blockstreifen oder Leo mit Zebra: Auf den großen Laufstegen von Paris bis Mailand und New York wird gemixt, was das Zeug hält, also darf Mann das beim Shoppen für die Liebste auch tun.

Kleine Sonnenbrillen für zarte Gesichter

Lange zierten übergroße Sonnenbrillen die Gesichter unserer Liebsten und verdeckten damit mitunter ebendiese zu großen Teilen. Wir finden es also gar nicht so schlecht, dass die Sonnenbrillen immer kleiner werden und 2019 gilt hier: Weniger ist mehr. Besonders angesagt sind übrigens schmale Cat-Eye-Sonnenbrillen (gerne auch in blutrot, wie Sonia Lyson es auf obigem Bild vormacht) sowie Brillen mit getönten Gläsern, die an die 2000er erinnern. Wenn die Liebste nicht genau weiß, wie sie die Sonnenbrille zu tragen hat, glänzt Mann mit Fachwissen und Spezialtipps: Die schmalen Sonnenbrillen werden gerne so getragen, dass sie ganz leicht nach unten in Richtung Nasenspitze hinunterrutscht. Also so, als hätte man gerade jemanden auf der Straße entdeckt und würde ihm über den Brillenrand hinterherschauen. Das kann bei starkem Sonnenschein zwar etwas unpraktisch sein, wirkt aber eben doppelt lässig und stylisch.

Trends, die weiterhin bleiben und angesagt sind

Einige Trends aus dem Vorjahr halten sich auch noch 2019 hindurch und können daher bedenkenlos ebenfalls als Geschenk für die bessere Hälfte dienen. Auf Platz 1. stehen für uns eindeutig die Sportswear-Outfits. Das hat einen Grund: Die Rede ist nämlich nicht von gemütlichen, weiten Jogginganzügen. Denn trendige Sportswear wird längst nicht mehr nur zum Sport oder Chillen auf dem Sofa getragen, sondern eben auch in der Stadt, beim Feiern oder im Alltag. Heiße Stars machen es schon seit letztem Jahr vor, zeigen wie etwa kurze Radlerhosen stilvoll kombiniert werden und beweisen: Der im ersten Moment seltsam anmutende Sportlook kann tatsächlich auch sexy sein. Übrigens dürfen Sportoutfits gerne auch zusammen mit schicken Stiefeletten verschenkt werden. Stilbrüche sind angesagt.

Im Trend bleiben weiterhin auch Powersuits. Die extravaganten Hosenanzüge oder zumindest Blazer, die derzeit vor allem in XL- oder gar XXL-Schnitten angesagt sind, dominieren die Runways der internationalen Modebranche. Wenn Sie sich nicht sicher ist, wie der Blazer zu kombinieren ist, reichen die Stichworte: Mom Jeans und Basic Tops oder Shirts. Dann sollte sie Bescheid wissen.

Zu guter Letzt macht Mann mit Metallictönen und funkelnden Pailetten auch 2019 noch nicht viel falsch. Vor allem, wenn es an Accessoires, wie Modeschmuck und Brief- oder Handtaschen geht. Schon mehrere Jahre werden auffällige Looks in Silber, Gold oder Rosé gerne zu dezenten Outfits kombiniert. Daran wird sich erst einmal auch nichts ändern. Außerdem: Handtaschen kann sie sicher nie genug haben. Also ran an den Glitzer!

Foto Header: fotolia.com © Mediteraneo (#257013399)