AKUT

Das Kleine Immergrün

Römischer Wegweiser für Archäologen.

Foto: Getty Images

Auch wenn der Name eher nach dem Titel eines Kinderbuches klingt, so ist das Kleine Immergrün ein Bodendecker, den vor ein paar Jahrhunderten die Römer eingeschleppt haben. Unkompliziert in Sonne oder Schatten wachsend, wird er etwa 15 Zentimeter hoch, behält ganzjährig das dunkelgrüne Laub und braucht wenig Wasser. Von April bis Juni erscheinen zahlreiche Blüten, je nach Sorte in leuchtendem Blau, Weiß oder Purpur, die wie kleine Propeller aussehen. Im Laufe der Zeit vergrößert sich die Pflanze durch am Boden kriechende Triebe und bildet eine dichte, teppichartige Begrünung. All dies macht sie zum beliebtesten Bodendecker in hiesigen Gärten.


Was allerdings kaum jemand weiß, ist, dass das Kleine Immergrün in Mitteleuropa als Kulturrelikt gilt. Hier war es nie heimisch, sondern wurde vor rund 1.800 Jahren extra von den Römern eingeführt, um es bei ihren Tempeln anzupflanzen und stets griffbereit zum Flechten von Opferkränzen zu haben. Im Mittelalter hatte es den Ruf, gegen böse Geister und in Liebesdingen zu helfen, und wuchs daher in beinahe allen Burggärten. Bei einer Lebenserwartung von knapp dreißig nahm man, was man kriegen konnte. In all dieser Zeit erfolgte die Verbreitung aber fast ausschließlich durch Menschen, und so deutet ein Wachstum in freier Natur auch heute noch häufig auf die Lage ehemaliger Tempel oder Burgen hin.

77 Jahre nach Christus wurde das Kleine Immergrün erstmals schriftlich erwähnt, und zwar vom römischen Gelehrten Plinius in seiner „Naturalis historia“. Bis heute gilt das aus 37 Bänden bestehende Werk als die älteste, vollständig überlieferte Enzyklopädie und als eines der wichtigsten antiken ­Werke. Für einen Bodendecker ein recht imposanter Lebenslauf.

Preis: ab 1,10 Euro / Verbrauch: ab 1/8 Liter / Leistung: 10 bis 15 Zentimeter / Baureihe: Vinca minor / Treibstoff: normale Erde, wenig Wasser /
Extras: immergrün, kaum umzubringen


Sandra Bachl
ist Garten- und Landschaftsgestalterin. Sie plant und realisiert pflegeleichte Gärten und Dachterrassen. designamsee.at