AKUT

Ein Stück Pizza, ein Stück moderne Kunst.

Sarah Wetzlmayr

Kunst erzählt Geschichten. Kunst hält der Gesellschaft einen Spiegel vor. Kunst kann ein breites Gefühlsspektrum in uns auslösen. Genauso wie dieses Bild aus einer Londoner U-Bahn. 

Diese Kunst – oft wird von ihr verlangt der Gesellschaft einen ordentlichen, sauberen Spiegel vorzuhalten. Manchmal gelingt ihr das ganz gut, manchmal eher weniger. Wenn sich ein Schnappschuss in einer Londoner U-Bahn auch Kunst nennen darf, dann ist dieses längst super-viral gegangene Foto das beste Beispiel dafür, dass sie es aber doch kann. An einem Samstag um 8.00 morgens von einem BBC-Journalisten aufgenommen, vereint es auf tragikomische Weise all die großstädtischen Facetten der sehr gebräuchlichen Wortkombination “fallen lassen”. Auch wenn euch das, auf diese Weise selbst (glücklicherweise) noch nie passiert ist, so braucht man keine besonders dünne Haut zu haben, um sich in diese Situation einzufühlen. Und nein, es geht nicht nur darum am Boden zu sein. Es geht auch nicht um die Pizza am dreckigen U-Bahn-Boden. Es geht um so viel mehr.

So viel symbolische Bildgewalt, lässt das Foto sogar in die Ränge der Renaissance-Malerei aufsteigen: